Modezar

Karl Lagerfelds Hamburger Kindheit wird neu verfilmt

| Lesedauer: 2 Minuten
Modeschöpfer Karl Lagerfeld starb am 19. Februar 2019 im Alter von 85 Jahren.

Modeschöpfer Karl Lagerfeld starb am 19. Februar 2019 im Alter von 85 Jahren.

Foto: Imago/APress

Die Serie wird kommendes Jahr gedreht. Vorlage ist ein ebenfalls neuer Roman, der sich unveröffentlichter Quellen bedient.

Hamburg. Nicht erst seit seinem Tod am 19. Februar 2019 ranken sich um Karl Lagerfeld etliche auch von ihm selbst beförderte Mythen und Geschichten, die in nicht minder vielen Biografien und Reportagen aufgearbeitet werden sollten.

Gerade erst zog der TV-Sender Arte seine Zuschauer mit der Ausstrahlung der vor zwei Jahren produzierten Doku "Karl Lagerfeld – eine Legende" in seinen Bann. Ist über einen der größten Modeschöpfer der Neuzeit also schon alles gesagt? Mitnichten!

Karl Lagerfeld: Seine Kindheit wird verfilmt

Ein neuer Roman und eine damit verbundene Fernseh-Adaption wollen nun vor allem das bisher unbekannte Leben der Blankeneser Familie Lagerfeld mit dem jungen Karl in Augenschein nehmen.

Wie die Hamburger Produktionsfirma Network Movie Film- und Fernsehproduktion am Mittwoch mitteilte, soll im kommenden Jahr anhand eines Drehbuchs von Christian Schnalke ("Krupp – Eine deutsche Familie", "Katharina Luther") ein entsprechender Mehrteiler abgedreht werden.

Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld:

Serie beleuchtet Lagerfelds Abnabelung

Grundlage bietet wiederum das literarische Werk der Autorin Heike Koschyk, das 2022 im Penguin Verlag erscheint. Darin wird anhand bisher unveröffentlichter Quellen die verborgene Geschichte der Hamburger Unternehmerfamilie Lagerfeld erzählt, aus der Karl sich mit 18 Jahren löst, nach Paris geht und dort seine große Karriere beginnt.

Network Movie nimmt diese Steilvorlage auf und setzt sie in einer Miniserie um. "Wie war der junge Karl, wieso brach er seine familiären Bande ab und welche Wendepunkte machten ihn zu einem der größten internationalen Modedesigner? Mit diesem Filmprojekt möchten wir die Tür zu seiner bislang verborgenen Welt öffnen und das Familiengeheimnis der Lagerfelds entschlüsseln", sagt Produzentin Jutta Lieck-Klenke.

Karl Lagerfelds Bild ist unvollständig

Die Herkunft des Mannes mit dem grauen Zopf, dem hohen Kragen und dem langen schwarzen Jackett sei bis heute weitgehend unbekannt, heißt es in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn man Lagerfeld dazu befragte, antwortete er ausweichend oder erzählte Geschichten, die nicht immer der Wahrheit entsprachen. Einzelne Puzzleteile ergaben bisher nur ein unvollständiges Bild. Dieses soll nun durch das neue Buch und die Serie komplettiert werden. In Welchen Sender oder Streamingdienst diese ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

In dieser Blankeneser Villa lebte Karl Lagerfeld:

( jdr )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg