Hamburger City

Weihnachtsstimmung auf dem Jungfernstieg

| Lesedauer: 2 Minuten
Weihnachtliche Beleuchtung am umgestalteten Jungfernstieg.

Weihnachtliche Beleuchtung am umgestalteten Jungfernstieg.

Foto: Senat FHH

Seit Montag ist die Einkaufsstraße festlich beleuchtet. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ist auch die erste Umbauphase beendet.

Hamburg.  Der Jungfernstieg ist auf das Weihnachtsfest eingestellt. Seit diesem Montag erstrahlt die weitgehend autofreie Einkaufsstraße in festlicher Beleuchtung. „Die Beleuchtung des Jungfernstiegs und insbesondere die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem City Management ist ein wichtiges und positives Zeichen für die Innenstadt in Corona-bedingt schwierigen Zeiten. Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, unsere Innenstadt noch attraktiver zu machen", sagte Brigitte Engler, Geschäftsführerin City Management Hamburg.

Die Menschen sollten einfach Lust haben, hier Zeit zu verbringen, zu bummeln und zu schlendern. Dazu gehöre natürlich vor allem eine angenehme und in diesen Tagen auch festliche Atmosphäre. Und dazu werde diese schöne Baumbeleuchtung beitragen.

Erste Umgestaltungsphase des Jungfernstiegs ist beendet

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ist auch die erste Phase der Umgestaltung des Jungfernstiegs beendet Jetzt beginnen die Planungen für die Schlussphase der Umbaumaßnahmen, die im Frühjahr 2022 starten soll. Dabei sind auch die Hamburger gefragt. Unter der Adresse beteiligung.hamburg/jungfernstieg können sie Lob, Kritik, Anregungen und Verbesserungsvorschlägen in die Gestaltung des Jungfernstiegs einbringen.


Aktuelle Zahlen zeigen, dass der Autoverkehr auf dem Jungfernstieg deutlich abgenommen hat. "Die Umgestaltung des Jungfernstiegs hat in dieser ersten Phase gut funktioniert. Wir sehen, dass sich der Kfz-Verkehr um rund 75 Prozent reduziert hat und damit die Konflikte mit Fußgängerinnen und Fußgängern weniger geworden sind, sagte Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende.

Lesen Sie auch:

Die Verkehrsbelastung habe deutlich abgenommen, gleichzeitig hätten Aufenthalts- und Luftqualität spürbar zugenommen. "Ich bin mir sicher: Wenn wird die Corona-Pandemie überwunden haben, wird der umgestaltete Jungfernstieg massiv dazu beitragen, die Innenstadt lebendiger zu machen", so Tjarks. Busse und Taxis sind weiterhin ganztägig, der Lieferverkehr zwischen 21 und 11 Uhr freigegeben.

( cw )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg