Bundestagswahl 2021

Kampfkandidatur in der SPD um Nachfolge von Kahrs

Yaneck Reigh (SPD Mitte) lässt sich für den Wahlkreis Hamburg-Mitte als Kandidat für die Bundestagswahl aufstellen (Archivbild).

Yaneck Reigh (SPD Mitte) lässt sich für den Wahlkreis Hamburg-Mitte als Kandidat für die Bundestagswahl aufstellen (Archivbild).

Foto: Andreas Laible

Nicht nur Yannick Regh, auch Meryem D. Celikkol, Präsidentin der Bezirksversammlung Mitte, wirft ihren Hut in den Ring.

Hamburg. Kampfkandidatur in der SPD um den Wahlkreis Hamburg-Mitte zur Bundestagswahl 2021: Bereits vor geraumer Zeit hatte Yannick Regh, Vizefraktionschef in der Bezirksversammlung Mitte, seine Kandidatur angekündigt. Jetzt wirft nach Abendblatt-Informationen auch Meryem D. Celikkol, Präsidentin der Bezirksversammlung Mitte, ihren Hut in den Ring.

„Ich werde im Wahlkreis Hamburg-Mitte als Kandidatin für die Bundestagswahl antreten. Die Entscheidung, ob ich aufgestellt werde, liegt dann bei den Delegierten auf der Wahlkreiskonferenz im November. Ich möchte noch mehr politische Verantwortung übernehmen und deshalb habe ich mich zu diesem Schritt entschieden“, sagte Celikkol auf Anfrage.

Seit 1998 hatte Johannes Kahrs den Wahlkreis Hamburg-Mitte inne

Die 51-Jährige ist erst seit rund einem Jahr Mitglied der SPD, war zuvor seit 2013 für die Grünen Bezirksabgeordnete und hatte für ihre damalige Partei auch im Wahlkreis Hamburg-Mitte bei der Bundestagswahl 2017 kandidiert. Für die SPD hatte seit 1998 Johannes Kahrs den Wahlkreis Hamburg-Mitte inne. Der 57-Jährige hatte sein Bundestagsmandat in diesem Jahr niedergelegt und war im Mai aus dem Parlament ausgeschieden.