Nachbarschaft

Garten Kunterbunt neben Eimsbütteler Bezirksamt gerettet

Garten-Pionierin Rosemarie Lehmann (Archivbild).

Garten-Pionierin Rosemarie Lehmann (Archivbild).

Foto: Genevieve Wood

Die grün-schwarze Koalition wollte zunächst die Fördergelder streichen. Dieses Vorhaben ist nun aber vom Tisch.

Hamburg. Der kleine Garten Kunterbunt von Rosemarie Lehmann (87) neben dem Eimsbütteler Bezirksamt, den sie ehrenamtlich für die Allgemeinheit pflegt, ist gerettet. Wie berichtet, wollte die grün-schwarze Koalition zunächst die Fördergelder streichen. Das ist nun vom Tisch. „Wir sind froh, dass unser Antrag angenommen wurde und der Garten erhalten bleibt“, sagt Moritz Altner, Sprecher der SPD-Fraktion im Kerngebietsausschuss.