Hamburg

Metropolregion verleiht besonderen Preis – die Nominierten

Hinz & Kunzt ist für den "Metropolitaner-Award" nominiert. Chefredakteurin Birgit Müller hat das Projekt stark geprägt.

Hinz & Kunzt ist für den "Metropolitaner-Award" nominiert. Chefredakteurin Birgit Müller hat das Projekt stark geprägt.

Foto: Marcelo Hernandez

Der Metropolitaner Award 2020 ehrt besonderes Engagement für die Region Hamburg. Gala zur Verleihung in der Elbphilharmonie.

Hamburg. Die Metropolregion Hamburg zeichnet mit dem 2019 ins Leben gerufenen Preis Metropolitaner Award nun zum zweiten Mal Menschen, Vereine, Stiftungen und Unternehmen für ihr besonderes Engagement aus.

Unter der Schirmherrschaft der Regierungschefs der vier norddeutschen Länder Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg werden die drei Preise bei einer Gala in der Elbphilharmonie am 1. September verliehen. Das teilte die Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg am Dienstag mit. "Der Award zeichnet Ideen und Taten aus, die weit in die Region ausstrahlen und das Leben der Menschen hier verbessern", heißt es auf der Homepage.

Das sind die Nominierten des Metropolitaner Award 2020

Kategorie Mensch aus der Region:

  • “Miu” Nina Graf, Sängerin
  • Klaus Jarmatz, Biosphärenreservat Schaalsee
  • Mitra Kassai, OLL INKLUSIV
  • Uwe Pulss, Kreisfeuer Ludwigslust-Parchim
  • Niels Schröder, Der Norden singt

Kategorie Unternehmen:

  • Hinz & Kunzt gGmbH
  • Iwan Budnikowsky GmbH & Co. KG
  • Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH
  • Restaurant 100/200 Kitchen
  • TrostHelden GmbH

Kategorie Verein/Stiftung:

  • Ankerland e.V.
  • Gefangene helfen e.V.
  • junge norddeutsche philharmonie e. V.
  • LandAtelier im LandPark Lauenbrück gGmbH
  • Stiftung Freilichtmuseum Kiekeberg

Preisverleihung in der Elbphilharmonie – auch als Stream

Zu den prominenten Gästen der Preisverleihung zählen Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne), Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP), Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé (SPD) und Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer (SPD). Die Jurymitglieder Stefan Gwildis, Yared Dibaba und Caroline Kiesewetter sorgen für die musikalische Stimmung. Durch den Abend führt der Conférencier und Journalist Michel Abdollahi.

Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung mit stark reduzierter Teilnehmerzahl statt. Die Gala wird jedoch am 1. September ab 19 Uhr als Livestream im Internet zur Verfügung gestellt.