Hamburg

Dorothee Martin kandidiert erneut für den Bundestag

Die SPD-Politikerin Dorothee Martin (Archivbild).

Die SPD-Politikerin Dorothee Martin (Archivbild).

Foto: Roland Magunia

Die SPD-Politikerin will zur Bundestagswahl wieder als Direktkandidatin für den Wahlkreis Hamburg-Nord/Alstertal antreten.

Hamburg/Berlin.  Sie hatte es zuletzt doch noch in den Bundestag geschafft – und möchte dort auch in der kommenden Legislatur arbeiten: SPD-Politikerin Dorothee Martin will zur Bundestagswahl im Jahr 2021 erneut als Direktkandidatin für den Wahlkreis Hamburg-Nord/Alstertal antreten. „Ich werfe meinen Hut in den Ring“, erklärt die 42-Jährige in einem Video, das sie in sozialen Netzwerken und auf der Plattform YouTube veröffentlicht hat.

Martin war bereits im Bundestagswahlkampf 2017 als Direktkandidatin angetreten, unterlag damals aber knapp ihrem CDU-Konkurrenten Christoph Ploß. Ab 2011 war sie Mitglied der Bürgerschaft und engagierte sich dort für Verkehr und Wirtschaft, bis sie im Mai 2020 in den Bundestag nachrückte, weil Johannes Kahrs sein Mandat niederlegte.

Lesen Sie auch noch:

Sie setzt sich für Digitalisierung ein

Sie wolle sich im Bundestag besonders einsetzen für eine bessere berufliche Qualifizierung und Weiterbildung von Menschen, für die Digitalisierung, für eine bessere steuerliche Entlastung von Familien und „dafür, dass die großen internationalen Konzerne endlich ihren Beitrag zu unserem Steueraufkommen leisten“, erklärt Martin.