Hamburg

Müllwagen an der Reeperbahn abgebrannt

Drei Mitarbeiter der Stadtreinigung retten sich aus dem Führerhaus. Hans-Albers-Platz musste gesperrt werden.

Hamburg. Glück im Unglück für drei Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg: Die Männer konnten sich am Montagmorgen gerade noch rechtzeitig von ihrem Müllwagen entfernen, als dieser auf dem Hans-Albers-Platz an der Reeperbahn plötzlich Feuer fing.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr dem Abendblatt sagte, war gegen 7.30 Uhr aus dem Motorraum aus noch ungeklärter Ursache Rauch ins Führerhaus gedrungen. Die Fahrerkabine brannte komplett aus. Die Männer konnten sich ins Freie retten und blieben dadurch unverletzt.

Die Feuerwehr rückte mit 16 Einsatzkräften an und konnte den Brand mit zwei Rohren zügig löschen. Dennoch wurden ein Auto sowie ein Roller durch die große Hitze beschädigt. Der Hans-Albers-Platz musste für die Löscharbeiten gesperrt werden.