Hamburg

S-Bahn: Streckensperrungen auf diesen Linien geplant

| Lesedauer: 2 Minuten
Menschen tummeln sich am Bahnsteig, um in eine S-Bahn einzusteigen. In den Sommerferien kommt es zu einigen Streckensperrungen.

Menschen tummeln sich am Bahnsteig, um in eine S-Bahn einzusteigen. In den Sommerferien kommt es zu einigen Streckensperrungen.

Foto: Michael Rauhe / HA

Bei betroffenen Fahrgästen ist Geduld gefragt. Warum die Arbeiten aus Sicht der S-Bahn Hamburg unausweichlich sind.

Hamburg. Auf Fahrgäste der S-Bahn Hamburg kommen harte Zeiten zu. Wegen Bauarbeiten in den Sommerferien werden in den kommenden Wochen gleich mehrere Strecken gesperrt und die Fahrpläne ausgedünnt.

Zur ersten Einschränkung kommt es ab Donnerstag, den 25. Juni, auf der Linie S21 (Hauptbahnhof-Bergedorf). Dann werden für drei Wochen bis zum 17. Juli keine Züge zwischen den Haltestellen Berliner Tor und Tiefstack fahren. Stattdessen wird ein Ersatzverkehr mit Bussen bereitgestellt, teilte die S-Bahn Hamburg mit. In dieser Zeit fährt die S21 nur zwischen Elbgaustraße und Berliner Tor sowie zwischen Tiefstack und Aumühle. Die S2 zwischen Altona und Bergedorf fällt sogar komplett aus. Der Grund sind Brückenarbeiten am Billhorner Deich und Bullerdeich.

S-Bahn Hamburg: Sperrung am Dammtor

Weiter geht es am 20. Juli (Montag), wenn bis 31. Juli (Freitag) am S-Bahnhof Sternschanze die Bahnsteige saniert und gleichzeitig in Poppenbüttel Weichenarbeiten durchgeführt werden. In dieser Zeit fällt die S11 zwischen Blankenese und Poppenbüttel komplett aus.

Weil von Mittwoch, den 22. Juli, bis Freitag, den 24. Juli, und von Montag, den 27. Juli bis Dienstag, den 28. Juli, auf der Dammtorstrecke zwischen Hauptbahnhof und Altona nur ein Gleis zur Verfügung steht, werden die Züge der Linien S21 und S31 in einer Richtung durch den Citytunnel über die Station Jungfernstieg umgeleitet – vor dem Wochenende in Richtung Altona, danach Richtung Hauptbahnhof.

Am Wochenende selber, also am 25. und 26. Juli, fahren auf diesem Streckenabschnitt Busse statt S-Bahnen zwischen Altona und Hauptbahnhof, weil die Dammtorstrecke für Züge komplett gesperrt wird. Die S2 fällt zwischen dem 22. und 28. Juli komplett aus. Alternativ können Fahrgäste Züge der Linie S1 nutzen, die weiterhin von Altona zum Hauptbahnhof fahren werden.

S3 in Neugraben: 60-Minuten-Takt

Doch damit nicht genug: von Sonnabend, den 18. Juli, bis Freitag, den 31. Juli, werden die Gleise zwischen Buxtehude und Neugraben erneuert. In dieser Zeit fahren die Züge der Linie S3 im Berufsverkehr alle 30 Minuten und in den Nebenverkehrszeiten und am Wochenende alle 60 Minuten. Der Regionalexpress RE5 entfällt auf diesem Streckenabschnitt. Es werden aber zusätzlich Busse eingesetzt, um alle Fahrgäste an ihr Ziel zu bringen.

Die Arbeiten seien unausweichlich, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit: „Eine Verschiebung würde eine Verzögerung von mindestens einem Jahr bedeuten und außerdem weitere geplante Folgearbeiten verzögern. Das wäre nicht im Sinne unserer Fahrgäste.“

( wal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg