Hamburg

Stadtreinigung verschiebt Termine für Müllabfuhr

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Hamburger Stadtreinigung hat die Müllabfuhrtermine wegen der Osterfeiertage verschoben.

Die Hamburger Stadtreinigung hat die Müllabfuhrtermine wegen der Osterfeiertage verschoben.

Foto: Foto: Michael Arning

Mal nicht wegen Corona, sondern wegen Ostern: Aktuelle Einschränkungen zwecks Eindämmung des Coronavirus gibt es aber auch.

Hamburg. An gesetzlichen Feiertagen macht auch die Stadtreinigung Hamburg (SRH) Pause – daher fallen die Müllabfuhr und die Wertstoffsammlung an Ostern (Karfreitag und Ostermontag) ist aus. Die Abfuhr der schwarzen Restmüll-, grünen Biomüll-, der blauen Papier- und der gelben Hamburger Wertstofftonnen und -säcke verschiebt sich wie folgt:

Karfreitag

  • Üblicher Termin: Montag, 6. April – vorgezogen auf Sonnabend 4. April
  • Üblicher Termin: Dienstag 7. April – vorgezogen auf Montag, 6. April
  • Üblicher Termin: Mittwoch, 8. April – vorgezogen auf Dienstag, 7. April
  • Üblicher Termin: Donnerstag, 9. April – vorgezogen auf Mittwoch 8. April
  • Üblicher Termin: Freitag, 10. April – vorgezogen auf Donnerstag, 9. April

Ostermontag

  • Üblicher Termin: Montag, 13. April – verschoben auf Dienstag, 14. April
  • Üblicher Termin: Dienstag, 14. April – verschoben auf Mittwoch, 15. April
  • Üblicher Termin: Mittwoch, 15. April – verschoben auf Donnerstag, 16. April
  • Üblicher Termin: Donnerstag, 16. April – verschoben auf Freitag, 17. April
  • Üblicher Termin: Freitag, 17. April – verschoben auf Sonnabend, 18. April

Alle Verschiebungen sind auch unter www.stadtreinigung.hamburg einsehbar. Die Recyclinghöfe bleiben an den Feiertagen und auch Sonnabend vor Ostern (11. April) geschlossen.

Stadtreinigung bittet um Mithilfe während der Coronakrise

Damit die Stadtreinigung Hamburg während der Coronakrise ihre Aufgaben in gewohntem Umfang anbieten kann, bittet sie die Hamburgerinnen und Hamburger um ihre Mithilfe: Dies geschehe auch, um die Gesundheit der Mitarbeiter und der Kunden möglichst gut zu schützen. Ziel sei es, Ansteckungsgefahren zu minimieren, indem persönliche Kontakte auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Stilbruch-Kaufhäuser geschlossen

SRH-Geschäftsführer Rüdiger Siechau bittet: "Helfen Sie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sich durch möglichst wenig persönlichen Kontakt Gefahren auszusetzen, die vermeidbar sind. Nur so können wir unsere Grundleistungen auch künftig erbringen."


Bislang gibt es bei der SRH keine nennenswerten Einschränkungen in den Dienstleistungen durch Personal- und Lieferengpässe. Lediglich die mobile Problemstoffsammlung sei zwischenzeitlich eingestellt worden, die Stilbruch-Kaufhäuser sind bis auf Weiteres geschlossen, und sämtliche Veranstaltungen wurden abgesagt.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg