Reeperbahn

Diesem Mann dreht Greta Thunberg in Hamburg den Rücken zu

Ernster Blick, ernste Botschaft: Die Wachsfigur von Greta Thunberg im Hamburger Panoptikum.

Ernster Blick, ernste Botschaft: Die Wachsfigur von Greta Thunberg im Hamburger Panoptikum.

Foto: Panoptikum

Im Panoptikum auf St. Pauli steht die erste Wachsfigur der Klimaaktivistin. Ihre Positionierung enthält eine politische Botschaft.

Hamburg. Der entschlossene, ernste Blick und die braunen Zöpfe der 17-Jährigen sind unverkennbar: Am Mittwochvormittag ist im Hamburger Panoptikum am Spielbudenplatz die weltweit erste Wachsfigur der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg enthüllt worden.

Passend zur kühlen Jahreszeit trägt die Wachs-Greta auf der Reeperbahn eine gestrickte, graue Pudelmütze, einen blau-grauen Schal und einen dicken, violetten Anorak – und in der Hand natürlich ihr weltweit bekannt gewordenes Plakat mit der Aufschrift "Skolstrejk För Klimatet" ("Schulstreik für das Klima").

Rücken an Rücken mit Trump

Durchweg politisch ist nicht nur Gretas Botschaft im Panoptikum, sondern auch ihre Positionierung in der Ausstellung. Rechts neben der Klimaaktivistin steht Schlagersängerin Helene Fischer, schräg neben ihr Papst Franziskus. Während US-Präsident Donald Trump ihr den Rücken zukehrt, schauen der ehemalige US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihre Richtung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Als Initiatorin der Fridays-for-Future-Bewegung und mit ihrem Einsatz für ein Umdenken in der Klimapolitik finde die 17-jährige Schwedin „weltweit Beachtung“, sagte Panoptikum-Chefin Susanne Faerber. Damit sei sie für viele Menschen zum Vorbild für klimaschonendes Handeln geworden und habe sich einen Platz im Wachsfigurenkabinett verdient.

Erste Überraschungsfigur

Die Wachs-Greta war Anfang Januar im Panoptikum eingetroffen – und hatte damit sogar die beiden Geschäftsführer überrascht. Denn der Bildhauer Gottfried Krüger fertigte die Figur monatelang in seinem Atelier, ohne zu verraten, an welcher Person er gerade arbeitet. „Die Spannung war enorm groß, zum ersten Mal gab es für uns eine Überraschungsfigur", so die Panoptikum-Chefin.

Im Hamburger Panoptikum stehen auf vier Etagen insgesamt mehr als 120 Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Sport und Politik, Gesellschaft und Geschichte, darunter der Sänger Udo Lindenberg und auch der kürzlich verstorbene Schauspieler Jan Fedder.

Kleiderwechsel im Sommer

Ihre winterliche Kleidung wird Greta Thunberg übrigens gegen eine luftigere Variante tauschen, sobald es etwas wärmer wird. Sie ist die erste Wachsfigur an der Reeperbahn, die je nach Jahreszeit ihr Outfit wechselt.