Tickets

Superstars geben 2020 mehrere Zusatzkonzerte in Hamburg

Axl Rose (l) und Gitarrist Slash (Saul Hudson) treten mit ihrer Band Guns N' Roses 2020 in Hamburg auf, zweimal im Volksparkstadion. Auch Sting kommt zweimal in die Hansestadt, Elton John dreimal.

Axl Rose (l) und Gitarrist Slash (Saul Hudson) treten mit ihrer Band Guns N' Roses 2020 in Hamburg auf, zweimal im Volksparkstadion. Auch Sting kommt zweimal in die Hansestadt, Elton John dreimal.

Foto: Kc Alfred / dpa

Guns N' Roses im Volksparkstadion, Vorverkauf für Extra-Show von Sting startet. Ein Superstar bucht Hamburg heimlich vor.

Hamburg. Ist das schon Retro oder einfach Oldie? Das Konzertprogramm für die Live-Shows 2020 in Hamburg in den kommenden Monaten liest sich bei Rock und Pop wie eine Zeitreise in die 80er-, 90er- und Nullerjahre. Auf den Tickets stehen Namen wie Sting, Guns N‘ Roses, Elton John, Céline Dion, Lionel Richie, Lenny Kravitz, Die Fantastischen Vier, Die Ärzte und und und. Und ja: Beide Konzerte von Rammstein im Volksparkstadion am 1. und 2. Juli sind bereits ausverkauft.

Aber für die wiedervereinigten Guns N‘ Roses am 2. Juni gibt es noch Tickets, für rund 100 Euro hat man die billigsten Plätze reserviert. So viel verlangt an luftiger Stätte im Stadtpark auch „Englishman“ Sting (22. Juni). Auch dessen Show dürfte wie Rammstein in Sekundenschnelle ausverkauft gewesen sein.

Sting 2020 in Hamburg: Tickets für Zusatzkonzert

Denn der „Ex-Policist“ ließ just noch ein zweites Hamburg-Konzert 2020 anberaumen. Am Mittwoch wurde bekannt, dass er am 15. Oktober noch in der Barclaycard Arena spielen wird. Der Vorverkauf dafür startet am Freitag um 10 Uhr, Karten gibt es hier.

Warum spielt Sting so oft in den großen Hallen der Welt, geht mit 68 Jahren auf so lange Tourneen? Gegenfragen: Was soll er sonst mit dem angebrochenen Leben, seine zahllosen Hits und dem vielen Geld anfangen? Seiner Frau Trudie auf die Nerven gehen, wenn er zu Hause rumsitzt? Also.

Elton John spielt 2020 Abschiedstournee

Ähnlich geht es Elton John (72), der einige seiner Weggefährten und Freunde an den plötzlichen Tod verloren hat, man denke nur an Freddie Mercury und Lady Di. Doch der „Rocketman“ will nicht mehr. Seine Hamburg-Konzerte am 12. und 13. September in der Barclaycard Arena sollen sein Abschied von der Bühne sein. In die Tour wird jedoch Zusatzkonzert um Zusatzkonzert eingeschoben…

An diesem Mittwoch startet Elton John in Australien seine Farewell Tour. Für Hamburg ist in seinem Tour-Plan bereits ein dritter Termin eingetragen. Davon ist eigentlich noch nichts bekannt. Elton John vertraut offenbar insgeheim auf die Riesennachfrage. Am 17. Dezember soll endlich Schluss sein. In London, wo sonst?

Newsroomkonzert: Tim Bendzko
Newsroomkonzert: Tim Bendzko

Eine gute Übersicht über die Konzerte gibt es hier. Einen Vorgeschmack auf zum Beispiel Tim Bendzko (19. Mai Barclaycard Arena, Karten gibt es beim Hamburger Abendblatt unter Telefon 040 30 30 98 98) können Sie hier im Video sehen. Bendzkos „Hoch“ läuft ja hoch und runter im Radio und in gefühlt jedem Fitness-Studio Hamburgs.

Und für den Blankeneser Elbhang-Bewohner Otto (ja, den Otto) gibt es bereits eine Vorschau auf Konzerte 2021. Kein Witz.