Hamburg

Rettungseinsatz beendet – U1 fährt wieder

Die U1 (Symbolfoto).

Die U1 (Symbolfoto).

Foto: imago images / ZUMA Press

Zwischen Ochsenzoll und Langenhorn sind keine Züge verkehrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen war eingerichtet.

Hamburg. Ein Rettungseinsatz hat am Sonnabend zu Beeinträchtigungen auf der U-Bahnlinie U1 geführt. Zwischen Ochsenzoll und Langenhorn verkehrten keine Züge, teilte die Hochbahn mit. Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen wurde eingerichtet. Inzwischen sei die Strecke wieder freigegeben, teilte die Hochbahn mit.

Darüber hinaus fährt aber die U1 zwischen den Stationen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen an diesem Wochenende nur im 20-Minuten-Takt. Wie die Hochbahn mitteilte, wird in Farmsen eine Weiche erneuert. Die Arbeiten sollen bis Sonntag, 1. September, Betriebsschluss andauern.