Hamburg

Mit dem E-Scooter für vier Euro quer durch Deutschland

Timur Bartel (v.l.), Igor Smeljanski und Karim Günes in hamburg vor der Elbphilharmonie

Timur Bartel (v.l.), Igor Smeljanski und Karim Günes in hamburg vor der Elbphilharmonie

Foto: Kimberly Schäfer, Eprimo

23-Jähriger zeigt, wie man umweltfreundlich 1450 Kilometer zurücklegt. Allerdings dauert eine solche Reise sehr lange.

Hamburg. 1450 Kilometer, ein E-Scooter und eine Mission – so lässt sich das Vorhaben von Igor Smeljanski zusammenfassen, der so das Bewusstsein für eine nachhaltiges Leben schärfen will. Am 1. August startete der 23-Jährige seine Tour in Weil am Rhein an der Ländergrenze zu der Schweiz und Frankreich. Sein Ziel: Mit dem Elektrogerät quer durch Deutschland bis nach Schleswig-Holstein fahren.

Nach 1250 Kilometern und 28 Tagen erreichte Smeljanski mit seinem dreiköpfigen Team Hamburg. Es ist sein 21. Stopp auf seiner Reise. Die Tour mit dem E-Scooter sei eine tolle Erfahrung, welche sowohl die Vorteile eines Elektrofahrzeuges aufzeigt als auch veranschaulicht, welche Hürden weiterhin in Sachen Elektromobilität in Deutschland für den einzelnen Nutzer bestehen, sagt Igor Smeljanski. Und fügt hinzu: "Eine große Herausforderung auf der Tour war, eine Ladestation mit grünem Strom ausfindig zu machen."

Reise ist Projekt eines Energieversorgers

Seine Mission hängt auch mit seinem Beruf zusammen: Smeljanski arbeitet im Labor des Energieversorgers Eprimo. Schon während seines Studiums in Karlsruhe brachte er sich in innovativen Projekten für eine nachhaltige Zukunft ein. Sein Arbeitgeber entwickelte die Idee, mit der Tour Menschen für ein nachhaltiges Leben zu sensibilisiert, zu dem auch die Elektromobilität gehöre. „Ich war von Beginn an Feuer und Flamme für das Projekt“, sagt der 23-Jährige.

Bislang traf er während seiner Tour Experten, die mit ihm über Elektromobilität und dessen nachhaltige Nutzung aufklärten. Am Freitag, 30. August, will Smeljanski sein Ziel erreichen und in Kiel ankommen. Die Stromkosten für seine Reise sollen nur knapp vier Euro betragen. Nach eigener Aussage verbraucht Smeljanski lediglich eine Kilowattstunde pro 100 Kilometer.

Prominente Unterstützung erfährt der 23-Jährige auf seiner Reise von den Schauspielern Karim Günes (ZDF-Krimireihe Stralsund) und Timur Bartels (Vox-Serie Club der roten Bänder), die ebenfalls die Gesellschaft für ein nachhaltiges Leben sensibilisiert wollen.