Hamburg

Nach Auto-Schäden am Flughafen: Valet-Parken in der Kritik

| Lesedauer: 2 Minuten
Eines der 219 demolierten Autos in Flughafen-Nähe.

Eines der 219 demolierten Autos in Flughafen-Nähe.

Foto: Michael Arning

Polizei prüft, ob rivalisierende Unternehmen die Wagen beschädigt hatten. Negative Internet-Bewertungen für Anbieter.

Hamburg.  Valet-Parken ist die Möglichkeit, sein Fahrzeug direkt nach dem Vorfahren am Terminal abgeben und von einer Service-Firma parken zu lassen, um es nach Urlaubsende auf dem selben Weg zurückzubekommen. Das klingt praktisch und verlockend ­– auch weil es deutlich günstiger scheint, als direkt am Flughafen zu parken. Doch unter Anbietern gibt es „schwarze Schafe“. Die Polizei prüft im Zusammenhang mit den 219 demolierten Autos von „Urlaubsparkern“ rund um den Flughafen, ob die Beschädigungen von Unternehmen aus der Branche begangen wurden, um unseriöse Mitbewerber zu schädigen, die die Autos von Urlaubern einfach im öffentlichen Parkraum abstellen.

Ein Blick auf Bewertungen im Internet zeigt, dass es mit der Branche immer wieder Probleme gibt. Bei einigen Firmen häufen sich kritische Anmerkungen zur Arbeit der Valet-Parken-Betriebe.

Hier einige der negativen Bewertungen in den einschlägigen Portalen:

„Nie wieder – sehr lange Wartezeiten“; „Aufpassen, es gibt zwei konkurrierende Firmen, die gleich heißen“

„Zehn Tage geparkt unter einem Vordach. Unter dem Dach hielten sich unzählige Schwalben auf, welche auf mein Autodach schissen. Lack ist angefressen. Personal sagt, ist halt höhere Gewalt“.

„Auf dem Hinflug mussten wir direkt zum Flughafen fahren, angeblich war das Shuttle defekt. Beim Rückflug mussten wir eine Stunde auf das Shuttle warten, mit zahlreichen Anrufen, sodass man sich veräppelt vorkam. Wagen stand auf dubiosem Parkplatz und war sehr verdreckt“.

„Der Abholer konnte sich nicht einmal ausweisen beziehungsweise hatte irgendwelche Papiere zur Legitimation dabei. Die aufzunehmenden Daten vom Fahrzeug wurden auf einem schlecht kopierten Zettel geschrieben. Alles schien irgendwie unprofessionell. Habe mein Fahrzeug nicht abgegeben.“

„Wir haben rechtzeitig gebucht und haben diesen Parkplatz gewählt, weil er mit Überdachung angeboten wurde, dieses war jedoch nicht der Fall. Auf unsere Frage, warum keine Überdachung, wurde uns gesagt, so etwas haben wir gar nicht. Hier waren wir sehr enttäuscht.“

„Mal abgesehen vom Service habe ich leider keine gute Erfahrung gemacht, da die Fahrertür meines Autos nach dem Urlaub zwei lange Kratzer davongetragen hat.“

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg