Hamburg

Rollstuhlfahrer feiern Premiere auf Schlagermove-Truck

Beim Schlagermove (hier ein Bild aus dem Jahr 2018) fährt in diesem Jahr auch ein Truck mit Rollstuhl-Fahrern mit.

Beim Schlagermove (hier ein Bild aus dem Jahr 2018) fährt in diesem Jahr auch ein Truck mit Rollstuhl-Fahrern mit.

Foto: Marcelo Hernandez

Eine Charity-Aktion ermöglicht zehn Personen mit Handicap, am Karneval des Nordens teilzunehmen – Wurfpräsente inklusive.

Hamburg.  Wenn in fast zwei Wochen die Truck-Kolone des Schlagermoves durch Hamburg rollt, wird erstmals auch ein Fahrzeug eigens für Rollstuhlfahrer dabei sein. Der Wagen sei mit der Nummer 23a in den Konvoi integriert worden, sagte Schlagermove-Sprecher Peter Sebastian am Montag in Hamburg. Insgesamt fahren etwa 50 Trucks auf einer Strecke von fast 3,5 Kilometern durch St. Pauli.

„Die zehn Plätze auf dem Truck sind schon vergeben. Alle freuen sich sehr darauf“, sagte Sebastian weiter. Die Teilnahme des Trucks ist über sogenannte Charity-Armbänder finanziert worden. Unternehmen und bekannte Hamburger haben die Silikonbänder mit dem Aufdruck "Aus Freude am Leben" im Vorfeld gekauft. Die Rolli-Fahrer dürfen die 8000 Bänder am Sonnabend in zwei Wochen vom Truck in die Menge werfen.

Der Schlagermove – genannt der Karneval des Nordens – setzt sich am 13. Juli um 15 Uhr am Heiligengeistfeld in Bewegung. In den vergangenen Jahren hatten an dem Umzug bis zu 500.000 Schlagerfans teilgenommen. Die Riesenfete wurde 1997 erstmals in der Hansestadt ausgerichtet.