Hamburg

Stadtreinigung startet Kampagne gegen Müll

Mitarbeiter der Stadtreinigung mit einem der neuen Kampagnenmotive.

Mitarbeiter der Stadtreinigung mit einem der neuen Kampagnenmotive.

Foto: Stadtreinigung Hamburg

"Liza aus Lokstedt" und "Katharina aus Kirchwerder" werben auf neuen Plakaten für richtiges Recycling und Abfallvermeidung.

Hamburg. "Der beste Müll ist keiner" – unter diesem Motto startete die Stadtreinigung Hamburg am Montag eine neue Plakat- und Anzeigenkampagne. Neben abgebildeten Hamburger Protagonisten, die ihre Mitbürger zur Vermeidung von Abfall motivieren sollen, stehen auf den Plakaten konkrete Tipps fürs Recycling.

„So wirbt beispielweise Liza aus Lokstedt dafür, dass Altpapier in die blaue Altpapiertonne gehört, damit daraus Neupapier wird und Naturholz eingespart werden kann. Katharina aus Kirchwerder widmet sich dem Thema Bioabfälle. Denn die gehören in die grüne Biotonne und sorgen bei richtiger Entsorgung für Biogas und Kompost", erklärt Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Hamburger Stadtreinigung. Für den Sommer seien neue Motive mit anderen Tipps geplant.

#MeinePerle: Mitmachaktion für Hamburger

Die neue Kampagne ist Teil der 2018 gestarteten Sauberkeitsoffensive "Sauberes.Hamburg". Diese hat das Ziel, den Müll im öffentlichen Raum deutlich zu verringen. Neben der Abfallvermeidung zählt dazu die richtige Entsorgung. Im Zuge der Sauberkeitsoffensive hat die Stadtreinigung Hamburg ebenfalls das Hamburger Abkommen für Sauberkeit initiiert. Dieses sollen Hamburger unterzeichnen und mit eigenen Fotobeiträgen unter dem Hashtag #MeinePerle unterstützen.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg