Stadtreinigung

Achtung: Hamburgs Schrotträder werden abgeräumt

Mitarbeiter der Stadtreinigung entfernen Schrotträder (Archivbild).

Mitarbeiter der Stadtreinigung entfernen Schrotträder (Archivbild).

Foto: Axel Heimken / dpa

Die Bezirksämter haben damit begonnen, schrottreife Räder im öffentlichen Raum zur Abholung zu markieren.

Hamburg. Es ist zwar noch etwas hin bis zur nächsten großen Aufräumaktion der Stadtreinigung Hamburg. Aber die Besitzer von am Straßenrand vor sich hin gammelnden Schrotträdern warnen die Angestellten trotzdem schon einmal per Tweet vor den bevorstehenden Schwerpunktaktionen.

Die Bezirksämter haben bereits damit begonnen, die roten Aufkleber zu verteilen, die Besitzer wie Entsorger darauf hinweisen, dass sich das Fahrrad rapide dem Ende seiner Lebensdauer nähert. Den Sticker einfach abzureißen und sonst nichts zu tun, hält Stadtreinigungs-Sprecher Reinhard Fiedler für keine gute Idee. Denn die Mitarbeiter des Bezirksamts wissen, wo und an welche Wracks sie die Kleber verteilt haben – und weisen die Angestellten der Stadtreinigung im Zweifelsfall auch darauf hin.

Spätestens am 20. Mai verschwinden die Schrotträder

Besser sei es, das Rad entweder in den Keller zu verfrachten – oder zu reparieren. Spätestens bis zum 20. Mai ist noch Zeit: Dann beginnt im Bezirk Mitte die erste große Aufräumaktion des Jahres. Das heißt aber nicht, dass ein Schrottrad in einem anderen Bezirk nicht eventuell trotzdem abgeholt wird.

Nach der Abholung werden die Räder in der von der Stadtreinigung selbst betriebenen Fahrradwerkstatt in Augenschein genommen und im Zweifelsfall repariert. Die wieder instand gesetzten Räder werden dann bei Stilbruch verkauft.

( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg