Altona

Unfall mit Lkw – Fuhr der Radfahrer bei Rot?

Zusammenstoß an Ecke Stresemannstraße/ Harkortstraße. Rettungshubschrauber im Einsatz, Kreuzung zeitweilig gesperrt.

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Radfahrer ist am Mittwochvormittag auf der Stresemannstraße ein 57-Jähriger verletzt worden. Der Mann hatte riesiges Glück. Während sein Damenrad unter den schweren Reifen des Lasters zermalmt wurde, kam der Mann mit leichteren Blessuren davon.

Um kurz vor 12 Uhr war der Unfall passiert. Der Lastwagenfahrer (58) war in Richtung Autobahn gefahren und wollte mit seinem MAN-Sattelzug von der Stresemannstraße in die Harkorstraße abbiegen. Für den Radfahrer soll nach Erkenntnissen der Polizei die Ampel bereits Rot gezeigt haben, als er versuchte, die Straße noch vor dem schweren Fahrzeug zu queren. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wehrt sich gegen den Vorwurf: Der 57-Jährige sagte dem Abendblatt, er sei definitiv bei Grün gefahren.

Radfahrer erlitt nur Prellungen

Die Feuerwehr schickte den Rettungshubschrauber zur Unfallstelle. Der so eingeflogene Notarzt stellte fest, dass der Radfahrer lediglich Prellungen und Hautabschürfungen erlitten hatte. Mit dem Rettungswagen wurde der Mann in das Universitätskrankenhaus Eppendorf gebracht, konnte die Klinik aber noch am selben Tag wieder verlassen. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Unfalldienst der Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Stresemannstraße war Ecke Harkortstraße wegen der Landung des Rettungshubschraubers bis 12.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr blockiert. Es kam im Umfeld zu Behinderungen.