Sommerflugplan 2019

Flugzeuge steuern von Hamburg aus bald drei neue Ziele an

Blick auf das Vorfeld des Hamburger Flughafens.

Blick auf das Vorfeld des Hamburger Flughafens.

Foto: Andreas Laible

Der Sommerflugplan 2019 bietet mehr Verbindungen zu beliebten Destinationen. Auch drei neue Ziele ab Hamburg Airport.

Hamburg.  Mehr Flüge, mehr Ziele, mehr Passagiere: Der Hamburger Flughafen hat für die Sommersaison 2019 das Streckennetz weiter ausgebaut. Dabei setzen die Fluggesellschaften nicht nur auf die beliebten Sonnen- und Badeziele wie Spanien, Griechenland, Türkei und Ägypten, sondern haben auch die europäischen Metropolen im Visier. Mit Zadar, Krakau und Kalamata werden drei komplett neue Ziele von Hamburg aus angeflogen.

Auch haben Passagiere bei Verbindungen zu zehn weiteren Destinationen künftig mehr Auswahl, da zusätzliche Fluggesellschaften diese ebenfalls anfliegen. Der Sommerflugplan 2019 tritt ab dem 31. März in Kraft und ist bis zum 26. Oktober gültig. Rund 70 Airlines steuern etwa 140 Ziele ab dem Hamburger Flughafen an – das ist ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Hamburger Flughafen: drei neue Ziele im Streckennetz

„Auch in der Sommersaison 2019 bieten wir unseren Fluggästen zusammen mit unseren Airline-Partnern wieder ein abwechslungsreiches Streckenangebot an, ergänzt um attraktive neue Ziele“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Ich bin sicher, dass unser neues Sommerprogramm gut von den Norddeutschen angenommen wird.“

Das Hamburger Streckennetz wird von mehreren neuen Verbindungen ergänzt. Ab dem 1. April fliegt Ryanair zweimal pro Woche nach Zadar an der kroatischen Adriaküste. Auch Krakau, eine Metropole im Süden Polens, wird von der Billigairline dreimal wöchentlich angeflogen. Condor verbindet die Hansestadt einmal pro Woche mit Kalamata auf der griechischen Halbinsel Peloponnes.

Mehr Flüge zu bestehenden Zielen ab Hamburg Airport

Darüber hinaus werden die Flugfrequenzen zu mehreren beliebten Flugzielen erhöht. So fliegt Air France Paris im Sommerflugplan 2019 an vier Tagen häufiger an als bislang, TUIfly erhöht die Verbindungen vom Hamburg Airport nach Rhodos, Kreta und Kos. Condor stockt die Anzahl der Flüge nach Palma de Mallorca, Antalya und Kreta auf. Iberia bietet zusätzliche Flüge nach Madrid an.

Auch haben viele Airlines neue Verbindung zu bereits bestehenden Zielen in ihr Angebot aufgenommen, sodass den Passagieren eine noch größere Auswahl an möglichen Flugzeiten zur Verfügung steht.