Hamburg

Fast wie eine Straßenbahn: Hochbahn testet neuen Elektrobus

Der "Irizar ie tram" wirkt auf den ersten Blick wie eine Straßenbahn auf Rädern.

Der "Irizar ie tram" wirkt auf den ersten Blick wie eine Straßenbahn auf Rädern.

Foto: Katalogfoto Irizar

Der "Irizar ie-tram" ist in der kommenden Woche in der Hamburger Innenstadt unterwegs. Das Besondere ist sein Design.

Hamburg. Dieser Anblick könnte Straßenbahn-Fans Tränen der Rührung in die Augen treiben: Die Hamburger Hochbahn testet in der kommenden Woche einen neuen Elektro-Gelenkbus in der Innenstadt. Das besondere daran: Das Gefährt sieht auf den ersten Blick einer futuristischen Straßenbahn zum Verwechseln ähnlich.

Der sogenannte "Irizar ie-tram" ist bereits in Spanien (Barcelona, San Sebastian) und in Frankreich (Amiens) im Einsatz. In Deutschland feiert der Bus hingegen seine Deutschlandpremiere. Er ist nach Angaben des Herstellers rund 18 Meter lang, fährt komplett elektrisch und soll daher besonders leise und umweltschonend unterwegs sein.

Probefahrt nächste Woche

Die erste Probefahrt mit geladenen Gästen ist für den 19. Februar in der Hamburger Innenstadt geplant. "Grundsätzlich testen wir immer wieder neue Mobilitätskonzepte", sagte eine Sprecherin der Hochbahn dem Abendblatt. "Ob das neue Modell tatsächlich angeschafft wird, steht noch nicht fest." Auch eine mögliche feste Route könne derzeit noch nicht genannt werden.