Hamburg

Zu nass, zu warm: Ändert sich das Wetter zu Silvester?

Klare Sicht in Hamburg an Silvester? In 2018 wird es wohl eher grau in grau.

Klare Sicht in Hamburg an Silvester? In 2018 wird es wohl eher grau in grau.

Foto: Picture Alliance

Trübe Dezember-Bilanz: Weniger Sonnenstunden als Tage. Gibt es eine Chance auf klare Sicht zum Jahreswechsel?

Hamburg. Zu warm, zu dunkel, zu nass: So liest sich zusammengefasst die (vorläufige) Wetter-Bilanz für den diesjährigen Dezember. "Im Schnitt war es 3,2 Grad zu warm", so Alexander Hübener, Meteorologe beim Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg. Damit sei der Dezember übrigens der neunte Monat in Folge, für den zu warme Temperaturen verzeichnet wurden.

Außerdem habe es etwa ein Drittel mehr Niederschlag gegeben als üblich. Und wer den Eindruck hat, dass er die Sonne nur noch vom Hörensagen kennt, der liegt nicht ganz falsch. "In Hamburg hat sich die Sonne den ganzen Dezember über nur gut 17 Stunden gezeigt", so Hübener weiter.

Und so wie es ausschaut, kommen bis zum Jahreswechsel auch nicht mehr viele dazu. Nur am Sonntag bestehe die Chance auf etwas Sonne. Die Temperaturen pendeln sich dazu bei recht unspektakulären sieben bis neun Grad ein, dazu viele Wolken. Auch für die Silvesternacht deutet sich keine Änderung an. Nach jetzigem Stand soll es aber immerhin trocken bleiben.