"Es passt nicht mehr"

Hamburgerin bietet ihren Ehemann für 18 Euro bei Ebay an

Dörte L. nutzt die Weihnachtsfeiertage, um über ihr Leben nachzudenken, und setzt eine kuriose Anzeige ins Internet.

Hamburg. Die Idee sei ihr im Wohnzimmer gekommen, ganz spontan, im Kreis ihrer Lieben und im Licht des blinkenden Weihnachtsbaums. Sie, voller Tatendrang, habe Pläne fürs neue Jahr schmieden wollen. Aber ihr Mann denke aktuell so negativ. "Irgendwann hatte ich die Nase voll", erzählt Dörte L. (Name von der Redaktion geändert).

Also rief die 40 Jahre alte Hamburgerin die Seite von Ebay-Kleinanzeigen auf und begann zu schreiben: "Über die ersten beiden Weihnachtstage habe ich gemerkt, dass wir einfach nicht mehr zusammenpassen: Ich würde meinen Ehemann gern abgeben. Der Umtausch ist ausgeschlossen. Anfragen gern per E-Mail."

Eine Abholung sei noch am 1. Weihnachtstag möglich, "sodass Sie ihn gleich morgen am 2. Weihnachtstag testen können". Preis: 18 Euro, verhandelbar. "Meine Glückszahl", sagt Dörte L. Nicht zu teuer, als dass es Interessenten abschrecken könnte. Aber ganz verschenken wollte sie ihren Mann dann auch nicht, um ihn nicht wertlos erscheinen zu lassen. Zur Illustration stellte sie das Foto ihres Weihnachtsbaums dazu.

Noch gibt es kein Kaufangebot

Einen Tag später ist das Inserat mit dem Titel "Ehemann, gebraucht" bereits mehr als 100-mal aufgerufen worden. Einige User hätten sie direkt angeschrieben. Dörte L.: "Die Anzeige kam total gut an, ich habe viel positives Feedback bekommen. Jemand hat mir ganz viele Lach-Smileys geschickt." Fixe Kaufangebote seien allerdings noch nicht eingegangen.

Was ihr Mann dazu sagt? Bislang nichts. "Er hat nichts davon mitbekommen." Seit sieben Jahren seien sie jetzt verheiratet, er brachte zwei Kinder aus einer früheren Beziehung in die Ehe ein. Weihnachten hätten sie alle zusammen gefeiert. Aber im Moment fehle ihr die gemeinsame Perspektive: "Dafür sollte man schon das gleiche Mindset haben."

Eine verdeckte Kontaktanzeige sei das Angebot aber keineswegs. "Ich wollte überhaupt kein Drama daraus machen", sagt Dörte L., "sondern nur für etwas Erheiterung sorgen." Ihren Mann will sie an Silvester einweihen. Das Inserat wurde kurz nach Veröffentlichung des Abendblatt-Artikels von Ebay entfernt.