Straßensperrungen

Mann verschanzt sich mit Messer in Wohnung auf St. Pauli

Es soll zwei Verletzte geben – wie schwer, ist bisher unbekannt

Es soll zwei Verletzte geben – wie schwer, ist bisher unbekannt

Foto: Michael Arning

Sperrung der Straßen Neuer Kamp und Feldstraße wegen eines Polizeieinsatzes. Verdächtiger wird zur Wache gebracht.

Hamburg. SEK-Einsatz am Donnerstagabend auf St. Pauli: Ein Mann hatte sich mit einem Messer gegen 19.30 Uhr in seiner Wohnung verschanzt. Die Beamten eilten zu dem Mehrfamilienhaus an der Feldstraße, brachen die Tür auf und nahmen den Verdächtigen fest. Niemand wurde verletzt. Der psychisch auffällige Mann wurde zur Wache gebracht.

Die Umstände des Falles, der auch zu Sperrungen in der Gegend im Karoviertel (Neuer Kamp und Feldstraße) führte, ermittelt jetzt die Polizei.