Restaurants in Hamburg

Gastro-News: Neuer Chef am Herd und eine Auszeichnung

Das Restaurant Hygge bekommt den Carlsberg Preis 2018 und das Se7en Oceans an der Binnenalster hat einen neuen Küchenchef.

Hamburg.  Das Restaurant Hygge im Landhaus Flottbek hat den Carlsberg Preis 2018 für das beste Konzept gewonnen. Die Auszeichnung wird von Carlsberg Deutschland sowie den fünf norddeutschen Dehoga-Landesverbänden verliehen. Inhaber Nils Jacobsen nahm den Preis für seine Brasserie und Bar jetzt in der Altonaer Fischauktionshalle entgegen.

Baron-Voght-Straße 179, Tel. 82 27 41 60, www.hygge-hamburg.de, Brasserie täglich 15–22 Uhr, Bar 17–1 Uhr

Das Se7en Oceans an der Binnenalster hat einen neuen Küchenchef: André Stolle übernimmt die Leitung des Gourmetrestaurants (ein Michelin-Stern). Der bisherige Küchenchef Frédéric Morel kehrt in seine französische Heimat zurück und will sich mit seiner Frau selbstständig machen. „Ich freue mich drauf, die tolle Arbeit von Frédéric und seinem Team weiterführen zu dürfen und habe schon so einige Ideen, auf die unsere Gäste gespannt sein dürfen“, so der neue Chef am Herd. Der 43-Jährige hat in Hamburg bereits im Steigenberger und im Louis C. Jacob gearbeitet. In den vergangenen 18 Monaten hat der gebürtige Thüringer auf einer Weltreise in 14 Ländern Station macht und verschiedene Konzepte, Gastronomen und Kreationen kennengelernt.

Ballindamm 40, 2. OG in der Europapassage (separater Fahrstuhl am Eingang Jungfernstieg), Tel. 32 50 79 44,
www.se7en-oceans.de, Di–Sa 12–15/18–22 Uhr


„Kärnten meets Hamburg“
ist das Motto einer Küchenparty am 4. Oktober im Störtebeker in der Elbphilharmonie. In lockerer Atmosphäre gibt es Live­Cooking, Wein und Bier, Cocktails und Musik sowie den einzigartigen Blick auf den Hafen. Preis pro Person inklusive Speisen und Getränke: 95 Euro

Platz der Deutschen Einheit 3, Tel. 60 53 38 10, www.stoertebeker-eph.com, Beginn 19 Uhr/Einlass ab 18.30 Uhr


Die Saison für Krusten- und Schalentiere eröffnet das Petit Amour. Am 2. und 30. Oktober, jeweils 18.30 Uhr, serviert Küchenchef Boris Kasprik (ein Michelin-Stern) eine Etagere mit Köstlichkeiten aus der Bretagne. Dabei sind zum Beispiel fangfrische Austern, Strandschnecken, Kaisergranat und Hummer. Preis pro Person inklusive ausgewählte Weine & Getränke, Vorspeise und süßer Abschluss aus der Patisserie 269 Euro.

Spritzenplatz 11, Tel. 30 74 65 56, www.petit­amour-hh.com


Jetzt ist Philipp Johann
dran im „Hamburger Abendblatt – Das Restaurant im Louis by Thomas Martin & Friends“. Bis zum 5. Oktober kocht der 34-Jährige, der sein Lokal im Karoviertel führt, gegenüber der Elbphilharmonie. Auf den Tisch bringt er Tatar vom Yellow Fin Tuna oder Rehkeule mit Kürbis und als Abschluss ein Dessert aus Ziegenfrischkäse. Das Drei-Gänge-Menü mit Aperitif, Wein, Wasser und Kaffee kostet 70 Euro, das Fünf-Gänge-Menü mit den genannten Getränken 125 Euro pro Person.

Am Kaiserkai 69, www.abendblatt.de/popup