Polizei

In Hamburg droht ein Rechtsstreit um Gesichtserkennung

Die Polizei setzt die Software zur Gesichtserkennung im Zuge der Ermittlungen um den G20-Gipfel ein

Die Polizei setzt die Software zur Gesichtserkennung im Zuge der Ermittlungen um den G20-Gipfel ein

Foto: Fabrizio Bensch / Reuters

Polizei nutzt Software bei G-20-Ermittlungen und will sie nun dauerhaft einsetzen. Datenschutzbeauftragter will es unterbinden.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.