Oortkatensee

Ersthelfer reanimieren vierjähriges Kind nach Badeunfall

Der Oortkatensee in Ochsenwerder ist beliebt zum Baden

Der Oortkatensee in Ochsenwerder ist beliebt zum Baden

Foto: dpa Picture-Alliance / Christian Ohde / picture alliance

Mädchen verliert im Oortkatensee Bewusstsein. Zeugen handeln geistesgegenwärtig. Kind kommt per Hubschrauber ins Krankenhaus.

Hamburg. Erneut hat es einen fatalen Badeunfall im Oortkatensee in Ochsenwerder gegeben: Ein vierjähriges Mädchen ist am Montagabend im Wasser ohnmächtig geworden. Ersthelfer haben geistesgegenwärtig gehandelt und es fünf Minuten lang wiederbelebt, sagte ein Sprecher des Lagedienstes der Feuerwehr. "Als der erste Rettungswagen eintraf, war das Kind wieder bei Bewusstsein", sagte er weiter.

Stand-up-Paddler im Oortkatensee gestorben

Das Mädchen wurde im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Wilhelmstift geflogen. Ob Lebensgefahr besteht, konnte der Sprecher nicht sagen.

Im Juni war ein 61 Jahre alter Stand-up-Paddler im Oortkatensee, der auch Hohendeicher See genannt wird, ertrunken. Aufgrund der Hitze sind Elbe, Alster und Hamburgs Badeseen derzeit gut besucht. Nicht selten unterschätzen Schwimmer die Strömung in den Flüssen und die Tiefe der stehenden Gewässer.