Kreis Ostholstein

Zwei Hamburger an einem Tag in der Ostsee ertrunken

Der Ostseestrand bei Haffkrug (Archivbild)

Der Ostseestrand bei Haffkrug (Archivbild)

Foto: picture alliance/Bildagentur-online

Der Ausflug an den Strand bei Haffkrug endete tödlich für einen Teenager. Nur wenige Stunden später wurde ein zweiter Toter gefunden.

Haffkrug. Beim Baden in der Ostsee bei Haffkrug im Kreis Ostholstein sind zwei Männer aus Hamburg ertrunken. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ging am Sonnabend auf dem Weg zu einer etwa 100 Meter vom Strand entfernten Badeplattform unter, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 17-Jährige und sein 19 Jahre alter Begleiter hatten zu spät bemerkt, dass das Wasser kurz vor der Badeinsel tiefer wurde. Beide Männer konnten nach Angaben der Polizei nicht schwimmen. Der 19-Jährige wurde von Freunden lebend aus dem Wasser gezogen, für den 17-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Zweiter Badetoter trieb im Wasser

Nur wenige Stunden später ertrank ein weiter Mann: Der zweite Badetote wurde am Sonnabendnachmittag von einem Surfer entdeckt. Er zog den mit dem Gesicht nach unten auf dem Wasser treibenden Mann zusammen mit einer Helferin auf sein Surfbrett und brachte ihn an Land. Dort wurde der 38 Jahre alte Mann aus Hamburg zunächst reanimiert. Er starb jedoch auf dem Weg ins Krankenhaus.