Hamburg

Beatsteaks spielen heute spontan in der Roten Flora

Die Beatsteaks bei einem Auftritt (Archivbild)

Die Beatsteaks bei einem Auftritt (Archivbild)

Foto: imago/Kremer/Future Image

Berliner Punkrockband hatte ihr Zusatzkonzert im April kurzfristig abgesagt. An diesem Donnerstag um 20 Uhr holen sie es nach.

Hamburg. So kurzfristig wie die Absage kommt auch der Nachholtermin: Die Beatsteaks holen ihr Solidaritäts-Konzert in der Roten Flora am heutigen Donnerstag, 14. Juni, nach. Das verkündeten die Berliner Punkrocker am Mittwochabend auf ihrer Facebook-Seite.

„Wir freuen uns sehr“, schreibt die Band in der kurzen Ankündigung. Und: „Prost!“ Dazu postet sie ein Konzertbild mit erhobenen Bierbechern.

Konzert beginnt um 20 Uhr

Ursprünglich hatten die Beatsteaks bei ihrem Auftritt in der Sporthalle Hamburg am 16. April dieses Jahres ein Konzert für den Folgetag im Schanzenviertel angekündigt. Jedoch hatte sich Sänger Arnim Teutoburg-Weiß offenbar so sehr verausgabt, dass er seine Stimme verlor. Die Folge: Die zweite Show wurde abgesagt, einen Nachholtermin hatte die Band zunächst nicht genannt. Bis jetzt.

Um 19 Uhr findet der Einlass in das linksautonome Kulturzentrum statt, um 20 Uhr soll das Konzert beginnen. Der Eintritt ist frei, es wird lediglich um eine kleine Spende gebeten.

Der Auftritt der Beatsteaks wird zudem über Lautsprecherboxen nach draußen übertragen. Dadurch haben noch mehr Fans die Chance, den Abend auf dem Schulterblatt zu verfolgen.

( ras/anb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg