Schanzenviertel

Flaschenwürfe bei unangemeldeter Demo

Am Sonntagabend fuhren  Mannschaftswagen der Polizei vor der Roten Flora vor

Am Sonntagabend fuhren Mannschaftswagen der Polizei vor der Roten Flora vor

Foto: Michael Arning / HA

Vor der Roten Flora versammelten sich am Sonntagabend ungefähr 60 Personen, um gegen die türkische Militäroffensive zu protestieren.

Hamburg.  Zu einer spontanen nicht angemeldete Demonstration kam es am Sonntagabend auf der Piazza direkt vor der Roten Flora. Dabei wurden zwei Flaschen auf Polizisten geworfen und die Scheibe eines Restaurants beschädigt.

Um 22.10 Uhr hatten sich auf der Piazza 60 Personen versammelt, um gegen die türkische miilitäroffensive in Afrin zu protestieren. Wie die Polizei berichtet, hatten sie ein Transparent dabei und entzündeten einen pyrotechnischen Gegenstand. Als die Gruppe in die Susannenstraße einbog, wurde durch einen Steinwurf aus der Menge die Scheibe des Restaurants beschädigt.

Als die Polizei die Demonstranten in der Bartelsstraße stoppte, wurde sie mit zwei Flaschen beworfen. Dadurch wurde aber niemand verletzt. Danach flüchteten die Demonstranten in die umliegenden Straßen. Gegen vier Personen wurden Platzverweise ausgesprochen. Außerdem wurden Strafanzeigen wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, der Sachbeschädigung, der gefährlichen Körperverletzung sowie wegen des Verdachts der Durchführung eines nicht angemeldeten Aufzugs gestellt.