Hamburg

Parkflächen in der City weichen neuem Platz

Ulrich Gassdorf
 So soll der Platz Lange Mühren aussehen

So soll der Platz Lange Mühren aussehen

Foto: WES LandschaftsArchitektur

Ein neuer Platz entsteht direkt neben der Mönckebergstraße, an der Straße Lange Mühren. 31 Parkplätze fallen dadurch weg.

Hamburg.  Die Hamburger Innenstadt soll attraktiver werden. Das hat sich Mittes Bezirksamtsleiter Falko Droßmann (SPD) vorgenommen, und jetzt wird nach Abendblatt-Informationen direkt an der Einkaufsmeile Mönckebergstraße ein neuer Platz entstehen. Dafür soll die Straße Lange Mühren umgebaut werden: 31 Parkplätze fallen weg, die Asphaltdecke wird entfernt.

Neuer Brunnen angedacht

Stattdessen werden Betonplatten in Natursteinoptik verlegt, und auch der Bau eines Brunnens steht zur Diskussion. Außerdem werden Bänke und Fahrradständer aufgestellt und eine Fläche für Außengastronomie geschaffen. Ein neues Beleuchtungskonzept ist auch geplant, und vier Bäume werden gepflanzt.

Die Bauarbeiten sollen noch im August beginnen und etwa vier Monate dauern. Die Umgestaltung wird rund 1,1 Millionen Euro kosten: „Ich freue mich, dass Stadt, Politik und Grundeigentümer hier gemeinsam handeln. Derzeit ist die Straße ein Schandfleck in der Innenstadt. Nach der Neugestaltung entsteht hier ein attraktiver Ort in bester Innen­stadlage“, sagte Droßmann dem Abendblatt.

Auch Citymanagerin Brigitte Engler unterstützt die Planungen: „Es entsteht an den Langen Mühren ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität für die Bürger. Nach der Fertigstellung können die Besucher der Innenstadt hier verweilen und sich zurückziehen.“

Aufwertung der Innenstadt

Die Langen Mühren werden in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen. Denn die Straße ist die Verbindung zu dem Areal, auf dem die vier City-Hochhäuser stehen. Die maroden Gebäude werden von Juni an abgerissen, und dort entsteht ein neues Quartier mit Wohnungen, Büros, Einzelhandel und Gastronomie.

Unterdessen soll weiter an der Aufwertung der Innenstadt gearbeitet werden: „Der Gerhart-Hauptmann-Platz müsste attraktiver gestaltet werden“, sagte Citymanagerin Engler.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg