Finanzportale

Erster Kredit, den man nicht zurückzahlen muss

Harter Wettbewerb: Die Kreditvergleichsportale unterbieten sich derzeit mit Negativzinsen (Symbolbild)

Harter Wettbewerb: Die Kreditvergleichsportale unterbieten sich derzeit mit Negativzinsen (Symbolbild)

Foto: Imago/Christian Ohde

Beim Kampf um Kunden überbieten sich Finanzportale mit ihren Konditionen. Doch die attraktiven Angebote haben Haken.

Hamburg.  Der Wettlauf um den vermeintlich günstigsten Kredit Deutschlands wird immer härter. Noch vor drei Jahren standen bei den Offerten null Prozent Zinsen. Inzwischen unterbieten sich die Kreditvergleichsportale mit Negativzinsen. Im Klartext: Der Kunde muss weniger Geld zurückzahlen, als er sich geliehen hat. Der Hamburger Anbieter Finanzcheck.de ist nun sogar noch einen Schritt weiter gegangen und verschenkte Kredite.

„Wir können bei einem Negativzins von 100 Prozent nicht mehr unterboten werden“, sagt der Chef von Finanzcheck.de, Moritz Thiele, stolz. Natürlich sei das eine bewusste Provokation, räumt Thiele ein und verweist auf den harten Wettbewerb in der Branche mit negativen Zinsen bei Ratenkrediten. Am Ende konnten dann auch nur 100 Kunden von dem Angebot profitieren, und der Betrag war auf 1000 Euro begrenzt.

Erbitterter Wettbewerb

Schon nach drei Stunden waren alle Kredite vergeben. Allerdings mussten bei der Beantragung viele persönliche Daten mitgeteilt werden, obwohl keine Rückzahlung notwendig war. Offiziell kam der nicht zurückzahlbare Kredit von der Fidor Bank. Das Anschlussangebot bei Finanzcheck nach der Schenkungsaktion lag bei einem Negativzins von fünf Prozent - aber auch nur für einen Tag. Für diese Kondition können 1000 Euro für ein Jahr geliehen werden.

Bereits seit Tagen tobt zwischen den Vergleichsportalen Check24 und Smava ein erbitterter Wettbewerb um den günstigsten Ratenkredit, in den sich jetzt auch die Hamburger von Finanzcheck eingeschaltet haben. Innerhalb kurzer Zeit schaukelten sich die beiden Konkurrenten mit immer günstigeren Konditionen so hoch, dass sie inzwischen ebenfalls einen Ratenkredit mit einem Negativzins von fünf Prozent anbieten. Beim Portal Check24, das mit einem Negativzins von 1,5 Prozent gestartet war, läuft diese Aktion bis Mitte März, Smava wirbt mit den Konditionen sogar bis Ende des Monats. Doch bei beiden Anbietern kann man sich zu diesen Bedingungen nicht mehr als 1000 Euro leihen.

Skurrile Negativzinsen

Doch was steckt hinter den skurrilen Negativzinsen? Die Vergleichsportale vermitteln die Kunden nur an Banken, die Kreditvergabe liegt aber weiter in der Hand der Geldhäuser. Doch die Kreditinstitute finanzieren die Wettbewerbsschlacht von Check24 und Co. am Ende nicht. Das müssen die Internetportale selbst übernehmen. Check24 dürfte der Minus-Fünf-Prozent-Kredit rund 40 Euro pro Kunde kosten, schätzen Branchenkenner. „Um neue Kunden zu gewinnen, muss man etwas bieten“, sagt Check24-Sprecher Daniel Friedheim. Das sei beim Girokonto nicht anders als beim Telefonvertrag. Nun werde diese Praxis eben auch auf Ratenkredite ausgeweitet.

Die negativen Konditionen sind lediglich ein Marketinginstrument der Vergleichsportale. Das zeigt sich schnell, wenn der Kunde sich 10.000 für drei Jahre leihen will. Bei Finanzcheck.de liegt der günstigste Zinssatz dafür bei 0,69 Prozent, zwei Drittel der Kunden müssen sogar einen Effektivzins von 4,24 Prozent bezahlen. Ähnlich sieht es bei Check 24 aus. Der niedrigste Zinssatz von Barclaycard für 10.000 Euro beträgt 0,89 Prozent, aber zwei Drittel der Kunden müssen einen Zins von 4,15 Prozent entrichten.

„Kunden sollten sich nicht blenden lassen“

„Kunden sollten sich von Internetkonditionen nicht blenden lassen“, warnt Hjördis Christiansen von der Verbraucherzentrale Hamburg. Denn auch Filialbanken bieten niedrige Zinsen bei Ratenkrediten. „Bei uns bekommen alle Kunden, die einen Kredit zurückzahlen können, einen Zins von 3,99 Prozent“, sagt dazu Dieter Miloschik von der Sparda Bank Hamburg. Zweckgebunden für den Neukauf eines Autos liegt der Zinssatz bei 2,99 Prozent. Noch günstiger ist der Ratenkredit bei der PSD Bank Nord mit 2,79 Prozent. Auch die Hamburger Sparkasse vergibt Ratenkredite ab 3,99 Prozent. Aber nicht alle Kunden bekommen diese Kondition.

Immer häufiger erfolgt die komplette Kreditvergabe über das Internet. Der Kreditnehmer identifiziert sich mit seinem Personalausweis über ein sogenanntes Video-Identverfahren. Doch wer schnell an sein Geld kommen will, muss nicht nur viele Angaben zu Familienstand, Einkommen und Wohnort am Computer machen, sondern er soll zugleich den Zugang zu seinem Gehaltskonto freigeben. Dafür muss er sogar die Zugangsdaten wie Passwörter angeben.

Bedenkliche Entwicklung

Das ist zumindest bei einigen Kreditangeboten bei Finanzcheck, Smava und auch bei Check24 der Fall. „Nur so ist es möglich, den Kredit schnell zu vergeben“, sagt Finanzcheck-Chef Thiele. Rechtlich ist dies durchaus zulässig. Eine neue EU-Richtlinie erlaubt es Finanzdienstleistern tatsächlich, sich Einblick in persönliche Kontodaten zu verschaffen. Voraussetzung ist allerdings immer, dass der Kunde zustimmt.

„Aus Datenschutzsicht sind diese neuen digitalen Services problematisch, da sie eine bedenkliche Entwicklung hin zum gläsernen Bankkunden befördern“, bemängelt der Hamburger Datenschutzbeauftragte, Johannes Caspar. Wer in die Kontoauszüge blicken kann, erhält einen tiefen Einblick in Konsumgewohnheiten, Unterhaltsverpflichtungen und Aufenthaltsorte. „Mit Einblick in seine Vermögensverhältnisse gewährt der Nutzer Rückschlüsse auf seine Lebensgewohnheiten und seine Persönlichkeit“, warnt der Datenschützer.

Verbraucherzentrale Hamburg ist kritisch

Bedenken hat auch die Verbraucherzentrale Hamburg. „Der Kreditkunde sollte sich gut überlegen, ob er den Schlüssel zu seinem Konto aus der Hand gibt“, sagt Vorstand Michael Knobloch. Auch wenn für Kontotransaktionen noch zusätzliche Daten wie persönliche TAN-Nummern notwendig sind, sieht der Verbraucherschützer darin ein Sicherheitsrisiko. „Sicherheitsrelevante Daten werden so nicht nur bei der Hausbank, sondern auch noch bei anderen Finanzdienstleistern gespeichert“, sagt Knobloch. Finanzcheck rät verunsicherten Kunden, ihre persönlichen Zugangsdaten zum Konto nach einer Kreditbeantragung zu ändern. Doch Verbraucherschützer Knobloch weiß: „Das ist eine sehr mühselige Angelegenheit.“