Elbphilharmonie

Anna Netrebko: "Anna-Mania" um Hamburger Konzert

Anna Netrebko mit ihrem Ehemann, dem Tenor Yusif Eyvazov, in der Laeiszhalle (Archivbild)

Anna Netrebko mit ihrem Ehemann, dem Tenor Yusif Eyvazov, in der Laeiszhalle (Archivbild)

Foto: Klaus Bodig / HA / Klaus Bodig

Fans des Klassik-Superstars lösen Run auf Tickets für ein Konzert im Jahr 2019 in der Elbphilharmonie aus. Was Netrebko singt.

Hamburg. Klassik-Superstar Anna Netrebko kommt in die Elbphilharmonie. Das ist die gute Nachricht. Die nicht ganz so gute: Es ist noch anderthalb Jahre hin, bis die Sopranistin gemeinsam mit ihrem Gatten, dem Tenor Yusif Eyvazov, auf der Bühne des Großen Saals steht. Die schlechte Nachricht: Die Karten für das Konzert der beiden am 11. Juni 2019 sind fast ausverkauft – obwohl der Vorverkauf erst am heutigen Freitag um 11 Uhr begonnen hat.

Innerhalb von zwei Minuten waren die Tickets in der günstigsten Kategorie (124,10 Euro) nahezu vergriffen. Sogar die horrenden Preise in der teureren Kategorien – bis 446,10 Euro – schreckten die Fans nicht ab und wurden klaglos für ein Programm bezahlt werden, das ganz auf große Gefühle setzt. Ob „Nessun dorma“ („Turandot“) oder „O mio babbino caro“ („Gianni Schicchi.“), die „romantischen Welthits“, so der Veranstalter, sollen an diesem Elbphilharmonie-Abend für „echte Gänsehautmomente“ sorgen.

Wenn es etwas günstiger und zeitnaher sein soll: Am heutigen Freitag hat auch der Vorverkauf für eine andere Anna begonnen. Pianistin Anna Vinnitskaya kommt am 9. Mai 2018 in den Großen Saal. Karten, erhältlich unter elbphilharmonie.de, kosten 22 bis 93,50 Euro.