St. Pauli

Reeperbahn Festival: Der Anchor Award geht nach London

Die Electro-Punk-Band Sado Opera in der Nochtwache auf dem Reeperbahn Festival

Die Electro-Punk-Band Sado Opera in der Nochtwache auf dem Reeperbahn Festival

Foto: HA/Michael Rauhe

St. Pauli im Musikrausch: Lesen Sie hier den Liveblog des Hamburger Abendblattes mit vielen Tipps.

Hamburg. Ray Cokes, Herbert Grönemeyer und am Donnerstag jetzt auch Kettcar: Das Reeperbahn-Festival 2017 auf St. Pauli hat eigentlich nicht so viel mit Prominenz zu tun. Hier geht es vor allem um musikalische Entdeckungen in den Clubs entlang der Reeperbahn, der Großen Freiheit und rundherum.

Die zwölfte Ausgabe des internationalen Festivals, die am Mittwoch begann, zeigt 420 Bands aus Deutschland, Großbritannien, den USA, Kanada, Südkorea, Iran, Syrien und und und.

Reeperbahn-Festival – der Blog

Lesen Sie hier den Liveblog des Hamburger Abendblattes, der die tägliche Berichterstattung in Print um aktuelle Eindrücke und spontane Konzerttipps ergänzt.

Hier alle Informationen zum Reeperbahn Festival 2017