Interview G20-Krawalle

SEK-Mann: "Schusswaffeneinsatz war freigegeben"

Über das Baugerüst gelangten Militante auf die Dächer der Häuser und wollten einrückende Polizisten mit Gehwegplatten bewerfen

Foto: Anadolu Agency / Getty Images

Über das Baugerüst gelangten Militante auf die Dächer der Häuser und wollten einrückende Polizisten mit Gehwegplatten bewerfen Foto: Anadolu Agency / Getty Images

Sie stürmten „sechs oder sieben Häuser“ in der Schanze, um „Dächer von Personen zu befreien“. Ein sächsischer SEK-Führer im Interview.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.