Wissenschaft

Weltweiter Protest gegen Donald Trump erreicht Hamburg

Sie wollen Fakten statt Fabeln: ein Teil des Hamburger Organisationsteams (v. l.) – Marina Brink, Ellen Jonatha, Candice Newton, Imke Fiedler, Julia Offe und Annika vom Scheidt – mit einem Banner

Foto: Roland Magunia / HA

Sie wollen Fakten statt Fabeln: ein Teil des Hamburger Organisationsteams (v. l.) – Marina Brink, Ellen Jonatha, Candice Newton, Imke Fiedler, Julia Offe und Annika vom Scheidt – mit einem Banner

Forscher wollen am Sonnabend mit einem "Marsch für die Wissenschaft" in der Hansestadt demonstrieren.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.