Hamburg

Lufthansa Technik stattet VIP-Airbus mit Hermès-Kabine aus

Die Kabine des Flugzeugs ist luxuriös: Sie besteht aus Speise- und Loungebereich, VIP-Schlafzimmer und Badezimmer mit großer Dusche.

Hamburg.  Lufthansa Technik wird demnächst einen VIP-Jet vom Typ Airbus ACJ319, der eine ganz besondere Innenausstattung erhalten hat, an den Kunden ausliefern: Projektpartner war die auf Unikate spezialisierte Maßanfertigungsabteilung des Pariser Luxusmodehauses Hermès, das für hochwertige Koffer, Tücher und Taschen bekannt ist. Die Sitze und Liegen wurden, wie Lufthansa Technik mitteilte, von Hermès-Kunsthandwerkern in Paris entwickelt und gepolstert. Auch an den Wänden und bei Vorhängen seien verschiedene exklusive Hermès-Stoffe verarbeitet worden.

Kunde aus Taiwan?

Geordert hat dies ein „ungenannter VIP-Kunde aus der Region Greater China“ – in früheren Mitteilungen zum Start des Projekts war von Taiwan die Rede gewesen. Die Kabine des ACJ319 besteht aus einem Speise- und Loungebereich, einem VIP-Schlafzimmer/Büro sowie einem Badezimmer mit großer Dusche. Der Jet verfügt in dieser Ausstattung über 19 Sitze, von denen zwölf in Schlafposition geklappt werden können. „Normale“ A319-Maschinen im Liniendienst befördern bis zu 160 Passagiere.

( v.m. )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg