Hamburg

Fehlalarm führt zu Sperrung des Bahnhofs Jungfernstieg

Am Bahnhof Jungfernstieg stand am Sonntag für eine halbe Stunde alles still (Symbolbild)

Am Bahnhof Jungfernstieg stand am Sonntag für eine halbe Stunde alles still (Symbolbild)

Foto: Bertold Fabricius

U- und S-Bahnen fielen für eine gute halbe Stunde wegen eines Feuerwehreinsatzes aus. Doch ein Brand war nicht die Ursache.

Hamburg. Stillstand an der U- und S-Bahn-Haltestelle Jungfernstieg: Am Sonntagnachmittag wurde der gesamte Bahnhof Jungfernstieg gesperrt. Grund war ein Feuerwehreinsatz. Doch einen Brand mussten die Einsatzkräfte nicht löschen.

„Bei Reinigungsarbeiten am Bahnhof Jungfernstieg sind Wasserdünste entstanden, die offenbar den Feueralarm ausgelöst haben“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Der Fehlalarm führte dazu, dass ab 15.55 Uhr die Züge der U1, U2 und U4 die Station nicht anfahren konnten. Auch die Strecke der S1 und S3 zwischen Altona und dem Hauptbahnhof wurde vorsorglich gesperrt.

Insgesamt waren zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Nach einer guten halben Stunde wurde die Haltestelle Jungfernstieg wieder freigegeben.