Hamburg

Tickets für Elbphilharmonie bei Ebay auf Rekordniveau

| Lesedauer: 3 Minuten
Daniel Schaefer
Auch am Mittwoch waren viele Ticktets für das Sommerprogramm der Elbphilharmonie innerhalb kurzer Zeit ausverkauft

Auch am Mittwoch waren viele Ticktets für das Sommerprogramm der Elbphilharmonie innerhalb kurzer Zeit ausverkauft

Foto: POOL / REUTERS

25.000 Menschen versuchten gleichzeitig, Karten zu bestellen. Im Internet tauchen Elbphilharmonie-Tickets zu irren Preisen auf.

Hamburg. Die Nachfrage nach Tickets für die Elbphilharmonie ist ungebrochen. Ein Umstand, aus dem offenbar einige schamlos Profit ziehen wollen. Nur wenige Stunden nach dem offiziellen Verkaufsstart der Karten für das Sommerprogramm der Elbphilharmonie am Mittwochvormittag tauchten erste Tickets für August nur wenige Stunden später bei dem Auktionsportal Ebay auf.

Dort werden unter anderem zwei Tickets für das Konzert des Gustav Mahler Jugendorchesters am 30. August im Großen Saal der Elbphilharmonie angeboten – für 299 Euro. Regulär kosten die Karten für das Konzert in Kategorie 1 laut der Internetseite der Elbphilharmonie 55 Euro pro Stück. Das entspricht einem Aufschlag von insgesamt knapp 190 Euro. Mehr als 60 Nutzer haben das Angebot bereits verfolgt.

Ein weiterer Nutzer bietet auf dem Portal zwei Tickets für das Konzert der kurdischen Sängerin Aynur am 11. August für 500 Euro an. Regulär kosten diese jedoch ebenfalls in Preiskategorie 1 jeweils 55 Euro. Das entspricht einem Aufschlag von 390 Euro.

Und dann das: Ein Nutzer verkauft auf dem Auktionsportal zwei "Traumplätze" für die "Jagd auf 007" am 19. August im Großen Saal der Elbphilharmonie. Immerhin ehrlich: Im Beschreibungstext wird sogar der Originalpreis für die beiden Tickets in der 1. Preiskategorie genannt: 95 Euro pro Stück. Auf Ebay bietet der Verkäufer die beiden Karten nun jedoch für unglaubliche 1111 Euro zum Sofort-Kaufen an. Die beiden Plätze sind jedoch nicht einmal nebeneinander, "Luftlinie aber nur ca 3 Meter" voneinander entfernt, wie es in der Anzeige heißt.

Ticketshop der Elbphilharmonie zeitweise offline

Wer am Mittwoch ein Ticket ergattern wollte, brauchte vor allem Glück – und Geduld. So waren am Mittwochvormittag erneut rund 30.000 Karten für das Sommerprogramm der Elbphilharmonie im August in den offiziellen Verkauf gegangen. Nach dem Verkaufsstart um 11 Uhr brach die Internetseite der Elbphilharmonie unter der Last der Anfragen immer wieder zeitweise zusammen und war nicht mehr zu erreichen. Zwischenzeitlich seien mehr als 25.000 Menschen auf der Seite gewesen, teilte die Elbphilharmonie mit.

Auch vor dem Elbphilharmonie Kulturcafé an der Spitalerstraße/Barkhof bildete sich eine meterlange Schlage. Vor der Elbphilharmonie selbst reichte die Schlange bis auf den Vorplatz, sagte ein Sprecher. Nach knapp anderthalb Stunden waren alle Sommer-Konzerte ausverkauft.

Einige Interessenten waren zuvor verwirrt, weil nicht alle Konzerte sofort um 11 Uhr in den Onlineverkauf gegangen waren. Die Elbphilharmonie bat über Twitter um "ein wenig Geduld". Es seien Onlinekontingente geblockt, hieß es. Pro Veranstaltung konnten jedoch maximal vier Karten gebucht werden.

Doch selbst wer durchkam, brauchte viel Geduld beim "Online-Schlange-Stehen": „Sie befinden sich auf der Warteliste momentan auf Platz 11569.“ Meldungen wie diese sorgten bei vielen potentiellen Käufern für Enttäuschung. "Der Ticketkauf ist ein frustrierendes Desaster", kommentierte ein Nutzer auf Twitter. "Sehr ernüchternd", urteilte ein anderer.

Bereits am Montag waren zahlreiche Tickets für Zusatz- und Sonderkonzerte des NDR Elbphilharmonie Orchestersim Großen Saal des neuen Konzerthauses in den Verkauf gegangen. Laut NDR waren jedoch sämtliche Konzerte nach nur 28 Minuten ausverkauft.

( Mit Material von dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg