Altstadt

Archäologen graben Hamburgs Ursprung aus

Archäologe Kay-Peter
Suchowa (M.) bei den Ausgrabungen am Großen Burstah. Auf der Fläche ist das hölzerne Gerüst der Neuen Burg, welche zwischen 1021 und 1024 errichtet wurde, zu sehen

Archäologe Kay-Peter Suchowa (M.) bei den Ausgrabungen am Großen Burstah. Auf der Fläche ist das hölzerne Gerüst der Neuen Burg, welche zwischen 1021 und 1024 errichtet wurde, zu sehen

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Bei ihren Arbeiten am Großen Burstah /Ecke Hahntrapp versuchen Archäologen, die Toranlage der Neuen Burg aufzuspüren.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.