Gastronomie

Höchstwertung für diese beiden Hamburger Köche

Karlheinz Hauser (l.) und Kevin Fehling, hier beim Großen Gourmetpreis Hamburg im Hotel Vier Jahreszeiten

Karlheinz Hauser (l.) und Kevin Fehling, hier beim Großen Gourmetpreis Hamburg im Hotel Vier Jahreszeiten

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Der Restaurantführer "Schlemmer Atlas 2017" ehrt zwei Hamburger Köche mit der Auszeichnung "Spitzenkoch des Jahres".

Hamburg. Sie vereinigen insgesamt fünf Michelin-Sterne und sechs Kochmützen des Gault Millau auf sich. Da darf auch der "Schlemmer Atlas 2017" nicht hinten stehen. Kevin Fehling (The Table) und Karlheinz Hauser (Seven Seas) sind mit der Höchstwertung des Restaurantführers ausgezeichnet worden und gehören nun zu den "Spitzenköchen des Jahres".

Beide eint die Lage an der Elbe, ansonsten könnten ihre Restaurants vom Ambiente her kaum unterschiedlicher sein: Hausers Seven Seas auf dem Süllberg in Blankenese, das Sinnbild klassischen Luxus mit Blick über den Fluss. Und Fehling – Hamburgs erster Drei-Sterne-Koch –, der in der HafenCity seinen Traum vom Ein-Tisch-Restaurant umgesetzt hat.