Spielbudenplatz

Erster schwuler Weinkönig besucht Winzerfest auf St. Pauli

Sven Finke mit Stola und Lorbeerkranz in einem Weinberg bei Kesten an der Mosel.

Sven Finke mit Stola und Lorbeerkranz in einem Weinberg bei Kesten an der Mosel.

Foto: dpa

Die Hamburger Dragqueen Olivia Jones will Sven Finke zum Kiez-Weinkönig 2016 küren — und ihm sein neues Königreich zeigen.

Hamburg. Tradition ist auch beim Thema Wein längst nicht mehr alles, in Hamburg schon mal gar nicht: Das Stuttgarter Weindorf, alljährlich für 17 Tage auf dem hiesigen Rathausmarkt unübersehbar (und -hörbar) präsent, übt sich bekanntlich in diesem Sommer erstmals seit drei Jahrzehnten in Abstinenz. Die Schwaben – da bleiben sie sparsam – wollten die erhöhte Platzgebühr nicht zahlen, und ein Umzug auf einen anderen Platz kam nicht infrage.

Auf St. Pauli, für Touristen und Hamburger – zur richtigen Zeit und am richtigen Ort – von jeher ein Anziehungspunkt, sieht das etwas anders aus. Nicht nur, dass der dortige Spielbudenplatz zumindest temporär mit dem St.-Pauli-Nachtmarkt (regelmäßig mittwochs), dem Weihnachtsmarkt „Santa Pauli“ (meist schon ab Mitte November) oder neuerdings zweimal im Jahr mit dem Food-Truck-Festival (wieder vom 9. bis 11.9.) belebt wird. Auch das St.-Pauli-Winzerfest hat sich heimlich, still und lieblich seit 2011auf dem gut zwei Hektar großen Areal etabliert – auch wenn es seit dem Brand 2015 nur noch von einer großen Bühne auf Höhe Operettenhaus begrenzt wird.

Ihre Majestät, der König!
Ihre Majestät, der König!

Sei’s drum, das Weinangebot des Winzerfestes anno 2016 ist vom 18. bis 21. August auf dem Spielbudenplatz etwas exklusiver. Deutsche Winzer präsentieren Weine aus eigener Herstellung und den Anbaugebieten Pfalz (wie mit dem Weingut Messer-Krämer), Rheinhessen, Nahe und Baden, der sonnenverwöhntesten Weinregion Deutschlands – auf St. Pauli auch vertreten durch das Weingut August Häuber: Der Namensgeber ist Winzer und hat sich mit Michael Beiser zusammengetan, Inhaber des Hamburger Unternehmens Fliegende Weinprobe. Das Weinangebot der insgesamt sechs deutschen Winzer wird mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Grill, Flammkuchen, Käsespezialitäten, Crêpes, Scampi und mehr abgerundet.

Krönung des Kiez-Weinkönig als Zeichen der Gleichberechtigung

Aber St. Pauli, das nicht nur für buntes Treiben, sondern auch für Toleranz und Vielfalt steht, wäre nicht St. Pauli, wenn es nicht noch einige weitere Besonderheiten gäbe: Am heutigen Freitag um 18.15 Uhr kürt die Hamburger Dragqueen Olivia Jones, zugleich St. Paulis Weinkönigin auf Lebenszeit, an ihrer Seite Sven Finke zum Kiez-Weinkönig 2016 – als ein Zeichen der Gleichberechtigung.

Der 25-Jährige wurde erst am vergangenen Wochenende in Kesten zum ersten schwulen Weinkönig hierzulande gekrönt. Der Gemeinderat hatte ihn einstimmig gewählt. Er soll den 350-Seelen-Ort an der Mosel und dessen Wein zwei Jahre lang repräsentieren. Olivia Jones’ Einladung nach Hamburg ist ­seine erste große Dienstreise. Für sein Amt schlüpft er in die Rolle des „Bacchus Castanidi“, des Kestener Bacchus im weißen Leinengewand mit roter Samtstola und Lorbeerkranz. „Wir haben hier die Figur des Bacchus zum König gemacht, weil der Ort römische Wurzeln hat“, sagte Jurastudent Finke, der am liebsten die Rebsorte Bacchus trinkt.

Es folgt eine Kieztour inklusive Weinfest

Fast unvermeidlich, dass Olivia Jones ihrem neuen König nach der Krönung gleich sein neues Königreich auf einer ihrer Kieztouren zeigen wird. Doch auch für Besucher, die auf dem Spielbudenplatz ausharren, wird es – besonders bei wärmender Sonne am Abend – noch einiges zu sehen, zu schmecken sowie zu hören geben. Am Auftakt- und Abschlussabend swingen etwa mit Band die Schauspieler und Musiker Marcus Prell und Alexx (sic!) Grimm als Duo Prell und Grimm. Weitere Musik-Acts wie Barpianoklänge mit Hauke Ströh (Freitag ab 17 Uhr und Sonnabend ab 14 Uhr) gehören ebenfalls zum Programm. Prost oder Stößchen, jede(r) so, wie er oder sie es mag!

St.-Pauli-Winzerfest 18.-21.8., Do 16.00-24.00, Fr 16.00-2.00, Sa 13.00-2.00, So 13.00-21.00, Spielbudenplatz (U St. Pauli), Eintritt frei;
https://spielbudenplatz.eu/