Rotherbaum

Wie die Fahrradstraße an der Alster verlängert werden soll

Die Fahrradstraße am Harvestehuder Weg soll nun Richtung Innenstadt am Alsterufer verlängert werden.

Die Fahrradstraße am Harvestehuder Weg soll nun Richtung Innenstadt am Alsterufer verlängert werden.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Nach dem umstrittenen Abschnitt am Harvestehuder Weg geht es nun am Alsterufer weiter. Am 19. Juli werden die Pläne vorgestellt

Hamburg. Eine durchgängige Fahrradstraße von der Krugkoppel bis zur Alsterglacis ist das erste Etappenziel des rot-grünen Senats auf dem Weg zu Fahrradachsen rund um die Alster. Nachdem die umstrittene Fahrradstraße am Harvestehuder Weg fertig ist, stellt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer nun die Pläne für den zweiten Abschnitt von der Alten Rabenstraße bis zur Alsterglacis vor. Nach dem Umzug des amerikanischen Generalkonsulats würde dieser Teil die Radstraße am westlichen Ufer komplettieren.

Am Dienstag, 19. Juli, können die Planungsvarianten von 16 Uhr an in der Hochschule für Musik und Theater am Harvestehuder Weg 12 eingesehen werden. An gleicher Stelle beginnt um 17.30 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Radverkehrskoordinatorin Kirsten Pfaue. Anschließend können Interessierte mit den Planern ins Gespräch kommen.