Hamburg

Flockes letzter Wunsch: "Buddelt mich unters Millerntor"

Günter Neumann, genannt Flocke, will nach seiner Krebsdiagnose noch einmal als Sänger durchstarten

Foto: David Diwiak

Günter Neumann, genannt Flocke, will nach seiner Krebsdiagnose noch einmal als Sänger durchstarten Foto: David Diwiak

Sechs Jahre lang war der 62-Jährige obdachlos. Jetzt ist er an Krebs erkrankt – und will mit seinem St. Pauli-Song groß rauskommen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.