Hamburg

„Queen Mary 2“ dockt nach Schönheitskur aus

Nach Modernisierungs- und Reparaturarbeiten in der Werft von Blohm+Voss verlässt die Kreuzfahrtkönigin Hamburg wieder – aber nur kurz.

Hamburg.  Schon seit drei Wochen ist die „Queen Mary 2“ für eine Schönheitskur zu Gast in Hamburg und täglich im Hamburger Hafen zu bestaunen – und zu hören. Jeden Mittag um 12 Uhr ertönen die Schiffshörner der Kreuzfahrtkönigin. Jedoch nur leise, da sich Anwohner über die Lautstärke beschwert hatten.

Am Freitag wird die „Queen Mary“ die Hansestadt nun wieder verlassen. Geplant ist, dass das Tor des Docks „Elbe 17“ gegen 14 Uhr von einem Schlepper weggezogen wird. Gegen 14.30 Uhr soll der Ausdockvorgang beginnen. Lange werden die Hamburger aber nicht auf den 345 Meter langen Luxusliner verzichten müssen, der in den vergangenen drei Wochen umfangreich modernisiert und auf Vordermann gebracht worden ist.

Am 21. Juni geht's nach New York

Erstes Ziel der „Queen Mary 2“ ist das Cruise Center Steinwerder. Von dort aus wird der Luxusdampfer für ausgiebige Techniktests zu dreitägigen Probefahrten aufbrechen. Am kommenden Dienstag, 21. Juni, werden dann erstmals wieder Passagiere das neugestaltete Kreuzfahrtschiff betreten. Für sie geht es von Hamburg über Southhampton nach New York.

Ein Wiedersehen wird es erst wieder am 15. Juli geben: Dann legt die „Queen Mary 2“ von 4.30 bis 23.30 Uhr am Cruise Center HafenCity an. Zwei weitere Hamburg-Besuche sind für August geplant.