City-Resort geplant

Hamburger Hotelgruppe a-ja expandiert ins Ausland

Das a-ja Resort in Warnemünde: Ab 2018 soll es auch in der Schweiz ein Haus geben

Das a-ja Resort in Warnemünde: Ab 2018 soll es auch in der Schweiz ein Haus geben

Foto: imago

Mehrere Hotels und Planungen in Deutschland reichen den Hamburgern nicht mehr: 2018 soll ein a-ja City-Resort im Ausland eröffnen.

Hamburg. Die a-ja Resort Hotel GmbH, die ihren Sitz in Hamburg hat, plant das erste Haus im Ausland. In Zürich soll das „a-ja City Resort“ mit 320 Zimmern im November 2018 eröffnet werden. Das Hotel wird Teil des Gebäudekomplex „Vulcano“, der im Westen von Zürich gebaut wird. Der Pachtvertrag wurde bereits unterzeichnet.

Bauherrin ist eine Anlagegruppe der Credit Suisse. Mit dem Haus in Zürich setzt das Tochterunternehmen der Deutschen Seerederei GmbH seine Expansion fort: Die Schweiz ist der sechste Standort. Vor drei Jahren wurde das erste a-ja Resort in Warnemünde an der Ostsee eröffnet, es folgten weitere Häuser in Grömitz und Bad Saarow. Außerdem wird 2017 ein Resort in Ruhpolding und 2018 in Travemünde eröffnen.