Wetter

Sonntag beginnt mit sonnigen 25 Grad – dann gibt´s Gewitter

Besucher des Stadtfestes in St. Georg können sich auf (fast) perfektes Sommerwetter freuen – zumindest bis Sonntagnachmittag.

Hamburg. Nach einer Woche, die von verschiedenen Grau-Abstufungen bestimmt war, startet das Wochenende zumindest mit teilweise guten Nachrichten. "Am Sonnabend verschwindet die Wolkendecke größtenteils und die Temperaturen steigen in Hamburg auf bis zu 23 Grad", sagt Frank Böttcher, Geschäftsführer des Hamburger Instituts für Wetter- und Klimakommunikation. Einige Überbleibsel von der Woche wird es zwar noch geben, aber "am Nachmittag wird es sogar recht freundlich und Gewitter sind unwahrscheinlich".

Der Sonntag beginnt dann laut dem Wetterexperten mit viel Sonnenschein und bis zu 25 Grad – endet jedoch am Nachmittag mit Gewitter, die aus Niedersachsen in Richtung Hamburg ziehen und Hagel und Unwettergefahr mit sich bringen.

Noch Plätze für Flohmarkt in St. Georg

Bis es soweit ist, können Hamburger und Besucher der Stadt die zurzeit ungewohnten Sonnenstrahlen zum Beispiel bei einer Hafenrundfahrt genießen. Die Sonne ist jedoch nicht der einzige Grund für eine solche Tour: Gegenüber von den Landungsbrücken fährt am Freitagabend das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2 " für Modernisierungsarbeiten in das Trockendock "Dock 17" von Blohm + Voss ein. Zwar ist das Dock im Unterschied zu den freiliegenden Docks zehn und elf nur von einer Seite einsehbar, einen Blick auf die "Queen Mary 2" können Fahrgäste aber sicher erhaschen.

Wer das Wochenende lieber an Land verbringen will, kann das Stadtfest in St. Georg besuchen. An der Langen Reihe treten Sonnabend und Sonntag verschiedene Musiker auf der Bühne auf, es gibt ein Programm für Kinder und natürlich kulinarische Angebote. Für den Flohmarkt, der an beiden Tagen an der Baumeisterstraße und auf einem Teil des Hansaplatzes stattfindet, gibt es noch freie Standplätze.

Falls jemand Regen und Gewitter einem sonnigen Tag in Hamburg vorzieht, sollte er am Wochenende nach Niedersachsen fahren, denn dort gibt es laut Frank Böttcher sowohl Sonnabend als auch Sonntag mehr als genug davon. Viel Sonnenschein werde es dagegen an der Ostseeküste geben -- allerdings auch viel Wind. Badesachen kann man daher wahrscheinlich zuhause lassen. Die Wassertemperatur liegt laut Böttcher bei 15 Grad.