Kreuzfahrtschiff

Die „Queen Mary 2“ läuft im Hamburger Hafen ein

Am Freitagmorgen ist das Schiff in Steinwerder eingelaufen. Abends gibt es ein spektakuläres Eindockmanöver bei Blohm + Voss zu sehen.

Hamburg.  Das Kreuzfahrtschiff „Queen Mary 2“ ist am Freitagmorgen gegen sieben Uhr in Hamburg angekommen. Es bleibt bis Mitte Juni ein Hingucker im Hafen. Die „Queen Mary 2“ ist am Freitagmorgen zunächst mit seinen Passagieren am Kreuzfahrtterminal Steinwerder eingetroffen. Abends fährt sie für Umbauten und Reparaturen ins Trockendock bei Blohm + Voss. Von etwa 19.30 Uhr an sei das etwa eineinhalbstündige Eindockmanöver geplant, teilte ein Sprecher der Reederei Cunard mit.

So luxuriös wird die "Queen Mary 2"

Die Einfahrt ins Trockendock „Elbe 17“ vis-á-vis der Landungsbrücken ist Maßarbeit: Die 345 Meter lange „Königin der Meere“ wird in das 360 Meter lange Trockendock „Elbe 17“ zentimetergenau eingepasst - für Schaulustige ein Spektakel. In der Werft erhält das Schiff nach Unternehmensangaben das größte „Refit-Programm“ seit seiner Inbetriebnahme 2004, es werde ein zweistelliger Millionenbetrag investiert. Die Modernisierung des Schiffs soll bis zum 17. Juni dauern. Vier Tage später fährt die Queen über den Atlantik nach New York.