Flüchtlingskrise

Hamburg gibt 2015 fast 590 Millionen für Flüchtlinge aus

Flüchtlinge am Gelände der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in der Dratelnstraße (Archivbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Christian Charisius / picture alliance / dpa

Flüchtlinge am Gelände der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in der Dratelnstraße (Archivbild)

Ein großer Teil der Ausgaben für Flüchtlinge entfiel auf die Unterbringung. Für Sicherheitsdienste wurden 20,1 Millionen ausgegeben.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.