Hamburger Musical

"Das Wunder von Bern" nach Panne ausgefallen

Das Musical "Das Wunder von Bern" feierte Ende 2014 Premiere

Das Musical "Das Wunder von Bern" feierte Ende 2014 Premiere

Foto: Stage Entertainment

Musical musste wegen Problemen mit dem eisernen Vorhang kurz vor Beginn abgesagt werden. Stage arbeitet an schneller Lösung.

Hamburg.  Mehr als 1000 Besucher hatten sich am Mittwochabend auf die Aufführung des WM-Musicals „Das Wunder von Bern“ gefreut und waren zum Teil nur wegen der Show nach Hamburg gereist. Doch zum Anstoß auf der Bühne des Stage Theaters an der Elbe kam es erst gar nicht, die Türen zum Zuschauersaal blieben verschlossen. Gegen 18.15 Uhr, eine dreiviertel Stunde vor Vorstellungsbeginn, wurde das Erfolgs-Musical abgesagt.

„Der Grund war ein leicht angerissenes Seil am eisernen Vorhang“, sagt Stage-Entertainment-Sprecher Stephan Jaekel. Dieser trenne die Bühne vom Saal und diene vor allem dem Feuerschutz. Der eiserne Vorhang wiegt acht Tonnen, wird über eine Winde hochgezogen und hydraulisch gebremst. „Zunächst dachten wir, der technische Fehler könnte schnell behoben werden“, sagt Jaekel. Doch knapp eine Stunde vor Beginn der Show war klar: Das wird nichts mehr.

Zuschauer können sich Ersatztermin aussuchen

Die mehr als 1000 Zuschauer hatten sich am Mittwochabend bereits im Foyer versammelt, als die schlechte Nachricht kam. „Die Crew-Mitglieder, darunter auch die ‘Wunder-von-Bern’-Darsteller, haben die Gäste über den Ausfall der Show informiert“, sagt Stephan Jaekel. Für die enttäuschten Besucher, von denen viele mit dem Schiffshuttle auf die andere Elbseite gekommen waren, gab es Getränke aufs Haus und sogenannte Show-Ausfallbögen.

„Auf diesen können die Gäste direkt einen Ersatztermin oder einen Rückrufwunsch angeben, bei dem sie sich einen neuen Vorstellungstermin aussuchen“, so der Unternehmenssprecher. Selbstverständlich könne auch das Geld für das Ticket zurückerstattet werden. Die Ticketpreise für „Das Wunder von Bern“ liegen zwischen 51,90 Euro und 121,90 Euro.

Unternehmen erstattet Übernachtungskosten

Kulant zeigt sich das Stage Theater auch gegenüber Besuchern, die extra nur wegen des Musicals in die Hansestadt gekommen sind. Jaekel: „Wer nachweisen kann, dass er tatsächlich nur für die Show nach Hamburg gereist ist, dem erstatten wir die Übernachtungskosten.“

Kurzfristig sei am Mittwochabend auch darüber nachgedacht worden, den Zuschauern Restplätze in den Musicals „Der König der Löwen“, „Liebe stirbt nie – Phantom II“ oder „Aladdin“ anzubieten. „Aber die Shows hatten bereits begonnen“, sagt Jaekel.

"Wir waren sehr enttäuscht, als wir von der Absage erfahren haben", sagt eine Hamburger Besucherin. Sie hatte sich zusammen mit Freunden aus Wien auf einen schönen Musical-Abend gefreut. "Ich hatte mich schon gewundert, dass so kurz vor der Show Darsteller im Foyer rumlaufen." Während einige Zuschauer verständnisvoll reagiert hätten, seien vor allem Oster-Touristen sauer gewesen. "Wir haben eben Pech gehabt", sagt die Hamburgerin. Sie will den Musical-Besuch über Ostern nachholen.

Vorhang soll Donnerstagabend funktionieren

Der Unternehmenssprecher ist zuversichtlich, dass „Das Wunder von Bern“ am Donnerstagabend wieder auf der Bühne gespielt werden kann. „Unser technischer Leiter ist dabei, das Problem zu beheben“, sagt er. Es deute alles darauf hin, dass die Show abends um 19.30 stattfinden könne.

„Das Wunder von Bern“ feierte Ende November 2014 Premiere im neu gebauten Stage Theater an der Elbe. Weit mehr als eine halbe Millionen Zuschauer haben bisher die bewegende Geschichte der Familie Lubanski vor dem Hintergrund der Fußball Weltmeisterschaft 1954 gesehen. Die Show wurde fünf Mal mit dem deutschen Musical-Oscar ausgezeichnet.