Notruf Hafenkante

Dieses Revier kennt Hamburgs Polizeichef nur vom Bildschirm

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer (2.v.r.) besucht das Film-Set zur Polizei- und Krankenhausserie "Notruf Hafenkante" auf dem Gelände des "Studio Hamburg"

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer (2.v.r.) besucht das Film-Set zur Polizei- und Krankenhausserie "Notruf Hafenkante" auf dem Gelände des "Studio Hamburg"

Foto: Christian Charisius / dpa

Ralf Martin Meyer besuchte zum ersten Mal das neue Set der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ auf dem Gelände von Studio Hamburg.

Hamburg.  Wer kann hier von wem was lernen? Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hat am Dienstag dem „Polizeikommissariat 21“ einen Besuch abgestattet und offensichtlich viel Spaß gehabt.

Allerdings ging es bei der Visite auch nicht um die Tiefen des Polizeialltags. Der Hamburger Polizeichef war zu Gast auf dem neuen Set der ZDF-Polizei- und Krankenhausserie „Notruf Hafenkante“ auf dem Gelände von Studio Hamburg im Hamburger Stadtteil Tonndorf. Dort traf er unter anderem die Seriendarsteller Sanna Englund, Rhea Harder-Vennewald und Matthias Schloo.

Dann wurde es doch noch ein bisschen ernst: Der reale Polizeichef und die fiktiven Polizisten präsentierten ein Plakat im Rahmen einer Offensive gegen Einbrücke in Hamburg.

Von der Vorabendserie entsteht derzeit die elfte Staffel, die neuen Folgen sollen voraussichtlich noch in diesem Jahr zu sehen sein. In "Notruf Hafenkante" arbeiten Ärzte des fiktiven Elbkrankenhauses mit Beamten des Polizeikommissariats 21 zusammen. Im Fernsehen läuft gerade die zehnte Staffel, die nächste Folge am 11. Februar (19.25 Uhr).